wie kann ich meine schrittgeschwindigkeit beim spint verbessern?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Schrittlänge und Schrittfrequenz sind individuell und u.a. abhängig von der Körpergröße, der Beinlänge, den Hebeln, der Frequenzschnelligkeit, der Bewegungskoordination und bestimmen u.a. die Laufgeschwindigkeit.

Schrittgeschwindigkeit bezeichnet ein Maß in der Datenübertragung oder die Geschwindigkeitsangabe "Schritttempo" im Straßenverkehr.

Du kannst Deine Schrittlänge verlängern oder verkürzen und/oder Deine Schrittfrequenz erhöhen oder verringern. Schrittlänge, ist die Strecke, die Du pro Schritt zurücklegst. Schrittfrequenz ist die Anzahl der Schritte pro Minute. Beide korrelieren miteinander. Eine hohe Schrittfrequenz hat bedingt kürzere Schritte, als eine niedrigere Schrittfrequenz. Und eine große Schrittlänge hat eine niedrigere Schrittfrequenz als kurze Schritte. Finde erst einmal heraus, was Deine Schrittlänge und Schrittfrequenz sind, dann kannst Du damit experimentieren.

Frequenzschnelligkeit

Allgemein entwickelnde Übungen: Hopserlauf, Sprungläufe, Wechselsprünge, Mehrfachsprünge, Vorwärts-Seitwärts-Rückwärtslaufen in hoher Frequenz mit Übergängen in den Sprint/Lauf.

Speziell entwickelnde Übungen: SprintABC, fliegende Sprints, Ins-and-Outs, Steigerungsläufe, supramaximale Sprints. Für SprintABC such im web oder in der Literatur.

gute anwort...

0

danke für die super antwort=) ich hab in youtube: ´´im körper eines topathleten-asafa powell´´ gesehen das es 2 verschiedene arten von sprint gibt, die die ich ja schon in der frage genannt habe. und es wurde dabei festgestellt das asafa powell beide hat!=) und da ich schon recht groß bin udn schon sehr große schritte mache wollt ich einfach nur die andere variante trainieren=) aber bei der doku wurde auch festgestellt das asafa auch dank seines körpers so schnell ist. weil bei seinem körper einige muskeln viel zu groß geraten sind, wie sie eigentlich sein sollten=) danke nochmal für die antwort=)

0
@ronaldinho15

wenn du sprintest , versuche dir gar nicht erst die kurzen schritte anzutrainieren , der schritt muss nach hinten hinaus schieben , hier lässt sich das mit kurzen schritten schlecht erreichen ...

0
@ronaldinho15

Schöne und informative Doku.

Es gibt m.W. keine "2 Arten von Sprint" sondern es gibt unterschiedliche Phasen im Sprint, die im Rahmen der individuellen Möglicheiten unterschiedliche Schrittfrequenzen/Schrittlängen erfordern.

Du kannst niemanden kopieren, sondern mußt Dein eigenes individuelles Optimum finden. Jeder Sprinter läuft anders, da jeder andere körperliche Voraussetzungen mitbringt.

0
@ExuRei

Ich vergaß: Training zur Variation der Schrittfrequenz: Markierungen in unterschiedlichen Abständen auf dem Boden (Kreide, Holzstäbe, Schaumstoffziegel etc.), Pflastersteinmuster auf Gehwegen nutzen, Koordinationsleiter, Holzreifen, etc. in unterschiedlichen Tempi bis Sprinttempo innerhalb der Markierung aufsetzen... läßt sich tw. auch gut mit Koordinationsübungen verbinden.

0
@ExuRei

ich versuche auch niemanden zu kopieren=), ich bin ich =) ja ich hab die doku sehr oft angesehen! aber man muss schon sagen das asafa powell echt glück hatte mit dem körper

0

Was möchtest Du wissen?