Wie kann ich mein Stellungsspiel beim Fußball verbessern?

2 Antworten

Grundsätzlich solltest Du taktisches Verständnis mitbringen und erlernen dich auf deinen Gegner einzustellen. Nicht immer helfen da schnelle Beine auch wenn sie zweifelos von Vorteil sind. Wenn Du immer der Schnellste wärst,würdest Du sicher in der 1. Liga spielen.

so lange Du nicht in einer Viererkette "keulen" mußt, kann man auch als langsamerer Spieler erfolgreich verteidigen. Um dein Stellungsspiel zu verbessern rate ich Dir, so oft Du es kannst Fußball im Stadion zu schauen und dir einige Verhaltensweisen von Verteidigern abzukopieren. Sieht man wunderbar. Notiere dir die Fehler und natürlich auch die guten Sachen und probiere es im Training aus. Ansonsten ist Stellungsspiel zu 80% eine Gabe. Wenn Du weißt, das Du langsamer bist als dein Gegner, dann halte dich in seiner Nähe auf und zwar so das Du seinen Weg kreuzen kannst und nicht nachlaufen musst (übe das speziell im Training und such dir einen Starken Gegner aus), denn das ist deine Aufgabe Verteidiger...und lass dich möglichst nicht hinterlaufen.. Weite Ausflüge in die gegnerische Hälfte ist so wie so anderen Mannschaftsteilen vorbehalten..also viel Spaß ..Ansonsten hat grießnockerl völlig recht, was Kondition und Grundschnelligkeit betrifft

da hilft auf jeden taktiktraining, viel Spielerfahrung, und vor allem viel Kommunikation mit deinen mannschaftskollegen. Dafür ist eigentlich dein Trainer verantwortlich.

Binge-Eating nach Bulimie als Sportler?

Hallo liebe Sportler,

also, vor 1 Jahr war es noch so, dass ich 10kg weniger gewogen habe und im Untergewicht stand. Ich war noch nicht zu mager aber schon sehr dünn. Da hatte ich die Art von Bulimie, in der man nach einer Fressattacke mit übermäßigem Sport alles wieder "gut" macht. Das bedeutet joggen in hohem km Bereich wie 20km oder anderes Cardio. An "normalen" Tagen habe ich 1300 bis 1600kcal gegessen mit hohem Sportpensum. Nun ist es so, dass ich an normalen Tagen auch wieder normal esse (2300kcal bei 1,5std Sport beinahe tgl.). Allerdings gibt es so bestimmte Lebensmittel, auf die ich manchmal Lust habe, die eine Fressattacke erneut auslösen, obwohl ich nicht im ständigem Kaloriendefizit stehe und nehme so immer weiter zu. Dadurch das ich Leistungssport betreibe nimmt es keine dramatischen Ausmaße an, allerdings leidet meine Psyche sehr darunter. Nach so einer Fressattacke habe ich 2-3 Tage Verdauungsprobleme, bin mit dem Gedanken nur bei dem Essen und verstecke mich in weiten Klamotten. Ich möchte, dass das ein Ende hat.

Habt ihr Tipps oder habt ihr das selbe Problem? :)

LG

...zur Frage

Herzstechen oder doch was anderes?

Hi, ich bin 17. Mache 6-7 mal die Woche Krafttraining und trainiere recht hart. (Keine Medikamente bis jetzt) Ich merke (in letzer Zeit) irgendwie Abends etwas Herzstechen (?) Wobei ich es nicht als stechen eigentlich abstempeln würde weil es tut nicht weh oder sonstiges es ist nur eine Art "merken". Es ist nur auf der linken Seite. Eventuell bilde ich es mir ein aber es ist glaube ich vorallem nach der Brusteinheit. Ich gehe auch am frühen Abend trainieren. Ich habe überlegt, da ich die Stange bis zur Brust absetze und manchmal mit etwas Schwung dort aufprallen lasse auf der Brust, das eventuell dadurch dieses Gefühl entstehen kann. Mein Ruhepuls ist 70 vielleicht auch etwas höher. Meint ihr es ist etwas mit dem Herz? Vielleicht auch mit dem Muskel? Oder irgednwie am Knochen?

Habe auch Skoliose aber nur leichte.

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Vereinswechsel Papa dagegen, was tun?

Hey ich bin 14 Jahre alt, und habe ein Angebot für ein Probetraining von einer U17 Mannschaft die Bayernliga spielt.(Spiele aktuell Bezirksoberliga).Da Fußball mein Leben ist, und ich das Ziel habe Profi zuwerden, möchte ich dort gerne das Probetraining machen. Viele Sagen ich habe eine super Technik, usw. und Ich solle unbedingt wechseln. Bin eigentlich der selben Meinung ( wegen wechseln, will halt weiter kommen). Jetz das Problem, mein Vater ist strikt dagegen, sobald ich etwas von den Verein sage, rastet er aus. Was soll ich tun? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

200g Muskelmasse verloren?

Hallo Freunde! Ich habe echt keine Lust mehr und bin total unmotiviert... Ich tätige nun seit 3 Monaten Krafttraining und das 5 Tage die Woche mit Pausen am Wochenende. Ich trainiere sauber und gut halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser. Ich merke Fortschritte in der Kraft und auch am Körper (zumindest an den Armen sehe ich Unterschiede). Ich habe vor meinem Training eine Körpermessung gemacht ( inbody 590) da hat mir die wage angezeigt das ich 40,5 kg Skelletmuskelmasse habe.. unter den selben Bedingungen habe ich heute nochmal diese Messung gemacht! Und dann der Schock! Ich habe 200g Muskeln verloren..... ich ernähre mich jetzt bestimmt nicht vorbildlich aber 200g weniger???!!!! Das zieht mich wirklich sehr runter da ich echt hart trainiert habe. Wie genau sind diese Wagen eigentlich? Ist es überhaupt möglich trotz hartem Training Muskelmassen zu verlieren??

Danke im Voraus..

...zur Frage

Stellungsspiel Tennis

Ich spiele recht ordentlich Tennis, leider habe ich ein Problem mit dem Stellungsspiel. Ich laufe während der Ballwechsel immer ein Stück in den Platz hinein und stehe dann schlecht, muss oft zurück laufen Mir wird es immer wieder gesagt, doch ich merke das gar nicht, erst wenn es zu spät ist und im nächsten Wechsel stehe ich wieder im Feld. Wie kann ich mir das abgewöhnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?