Wie kann ich mein Gewicht halten aber mein Körperfettanteil verringern?

2 Antworten

@sabsine ich verspreche mir davon mehr Leistung. Dass es erst Sinn macht in der Wettkampfsaison einen solch geringen KFA zuhaben ist mir bewusst.

Sinn macht es immer! Profisportler, die an der Weltspitze mitmischen, haben das ganze Jahr über um die 2-5%! Fett ist nur Ballast - nichts sonst.

0

Ich baue aus einem Auto den Motor aus, der Wagen soll aber ja kein Gewicht verlieren. Wenn Du Muskelmasse aufbauen möchtest, ist das ein Prozess, der über Monate und Jahre geht. Muskulatur muss man sich verdienen, die bekommt man nicht geschenkt. Desweiteren sehe ich den Zusammenhang zwischen "Muskelmasse aufbauen" und Triathlon nicht so ganz. Ein Krafttraining, sogar im Sinne einer Hypertrophie, halte ich für den Triathlon durchaus für sinnvoll, jedoch nur zyklisch und begleitend zum Triathlon. Bei einer Größe von 1,89 m und einem Gewicht von 73 kg hast Du schon einen geringen Körperfettanteil. Ich sage nicht, dass Du Deinen KFA nicht noch weiter reduzieren kannst, Du musst jedoch aufpassen, dass Du Dir nicht die Grundlage für Dein Triathlontraining nimmst.

Triathlon = Langzeitausdauertraining = Fettstoffwechseltraining = der Körper bezieht seine Energie vorwiegend aus den Fetten !!!

Für einen Triathleten ist außerdem ein eher sportartspezifisches Krafttraining von nöten, weniger ein "ich glänze mit meinem Bizeps auf der Tanzfläche" -Training. Frage jemanden in Deinem Fitnessstudio, der sich hoffentlich damit auskennt.

Unter einem Körperfettanteil von 4% läuft man Gefahr nicht mehr länger auf dieser Erde zu verweilen. WMKAHEMDSH - Gehirn ist nur Ballast - sonst nichts!

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Krafttraining - Zweiten Satz mit weniger Gewicht unmittelbar nach dem "normalen" Satz --- Sinnvoll?

Hallo zusammen, ich betreibe nun schon seit 1,5 Jahren Krafttraining...anfangs kamen die Erfolge regelmäßig. Momentan jedoch stagniert es und ich kann die Gewichte kaum noch steigern. Ich bei einigen anderen im Fitnessstudio die Technik beobachtet, dass sie nach dem normalen Satz (8-12Wdh mit ca. 2min Pause), bei dem sie schon ziemlich ans Limit kommen, noch einen weiteren Satz (ebenfalls ca. 10 Wdh) mit nur ganz kurzer Pause hinterhermachen. Dabei jedoch das Gewicht deutlich verringern. Habe das mal getestet und von der Belastung vom Muskel her spührt man es doch deutlich.

Ist diesen "killen" der Muskeln sinnvoll und was für Vor- Nachteile hat es? Durch die kurze Pause wird der Muskel ja eher auf Ausdauer und nicht unbedingt auf Maximalkraft trainiert?

Danke schonmal für die Antworten =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?