Wie kann ich mein Fahrrad im Winter vor Rost schützen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

So ein Schutzwachs ist wirklich am besten, gerade wenn du häufig fährst. Kenne das auch, ein Stadtrad benutzt man einfach häufig, aber es zu pflegen fällt nicht leicht. Da hilft es noch am besten, trotzdem solltest du es auch regelmäßig abwaschen. Bei meinem guten MTB sieht die Pflege schon besser aus. Da wird nach einer Fahrt erstmal mit warmen Wasser die Kette gereinigt und dann wieder gepflegt... weil es eben auch nicht so oft ist ;-)

Ich würd dir empfehlen nach Fahrten das Rad zu säubern. Meist ist es das Streusalz welches hochgeschleudert wird und dann die Lackschicht zersetzt und schnell zu Rost führt. Danach kannst du noch WD40 auftragen um zusätzlichen Schutz zu haben.

Ich reinige mein Bike immer wieder nach so einer "Winterfahrt" und danach werden die kritischen Bauteile wieder eingefettet, mit einem Sprühfett.

Ich würde WD-40 nehmen, aber nur auf verchromte, also möglicherweise rostgefährdete Teile, um mich nicht selbst einzusauen und auch, um weniger davon zu verbrauchen.

Hallo Carolina,

ich benutze ein Schutzwachs zur Oberflächenversiegelung, welches - wie der Name schon sagt - verhindern soll, dass das Salz die Oberflächen angreift.

Vielleicht wäre das ja eine Option für Dich. Ansonsten hilft nur: nach jeder Fahrt gründlich reinigen.

Viele Grüße,

Muselman

Das ist grundsätzlich schwierig. Am besten ist es, wenn Du Dein Fahrrad im Winter möglichst nach drinnen stellst, zumindest immer, wenn möglich. Natürlich kannst Du mit einem Wachs vorsorgen - schau mal unter rad-komponenten.de - auf der Seite findest Du viel Fahrradzubehör und auch Pflegemittel für das Fahrrad.

Viele Grüße

Waschen, waschen und nochmal waschen wachsen wachsen und nochmal wachsen.

Salz ist so agressiv möglcihst schnell weg waschen und dann wachsen.

Was noch hilft, ist möglichst viele Teile aus Titan verbauen die brauchst nicht wachsen.

Entweder Hartwachs, oder einfach WD-40 draufsprühen. Hartwachs hällt länger, dafür läßt sich WD-40 einfacher aufbringen, muss aber nach jeder Regenfahrt aufgesprüht werden.

Wenn im Winter auch gefahren wird, ist es aus rein physikalischer Sicht besser, das Bike bleibt einer relativ konstanten Kälte / Wärme ausgesetzt. Plane drüber ist gut, weil damit Teile die man als Sitzplatz einnimmt (Sattel, Griffe und Pedale) nicht unnötig der Witterung ausgesetzt sind und nicht so glitschig und unappetitlich werden.

Würde man das Bike dauerhaft und kontinuierlich einer extremen Temperaturdifferenz aussetzen, würde eine Korrosion auf Grund des Tauwasserausfalls stattfinden.

Dazu sollte man sich folgendes vor Augen halten: Ein der kalten Umgebungstemperatur und der damit verbundenen geringen Luftfeuchte angepasster Gegenstand kommt binnen Minuten in eine um bis zu 40° Celsius wärme Umgebung.

Dann passiert folgendes:

Die wärmere Umgebung hat grundsätzlich eine höhere relative Luftfeuchte. An dem kalten Gegenstand beginnt sich die Luftfeuchte als Tauwasser abzusetzen. Rein äußerlich betrachtet, tropft und schwitzt es an der Oberfläche. Gleiches vollzieht sich aber auch im Inneren, also im Rahmen, in den Schläuchen, in den Bremsleitungen etc

Was möchtest Du wissen?