wie kann ich besser im leichten Sitz traben

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HI, Ich kenn das problem, wenn Die reitlehrerin einen 10 Minuten im Leichten Sitz beim traben über den Platz schickt, ganz schön anstrengend. Am Anfang hilft es die Hände EIN WENIG!! auf dem Mähnenkam abzustützen und wenn du glaubst du machst einen Buckel, dann hilft es dir vorzustellen, dass du ein Holkreuz machst und das auch um setzt, versuche es aber immer nur Leicht!! zu dosieren, da du sonst wirklich ein holkreuz machst. Hoffe dir hilft der Tipp, bis bald.

Der leichte Sitz hält nicht immer das, was er verspricht. :-) Der leichte Sitz trainiert die tiefe Rückenmuskulatur. Es ist wichtig, dass die Pferdebewegung über Hüft-, Knie- und Fußgelenke abgefedert wird. Der Reiter verlagert hierzu sein Gewicht über die Oberschenkel auf die Seiten des Pferdes. Im Galopp hast du keine Probleme, weil der Schwung des Pferdes dich mitnimmt. Je langsamer das Tempo wird, desto schwieriger wird es, sich auszubalancieren. Das geht dem Pferd übrigens genauso! Dazu reicht es allerdings NICHT, jetzt den Hintern einfach nur nach hinten aus zu strecken, denn damit läufst du Gefahr, ins Hohlkreuz zu kommen und du hast dein Pferd auch nicht mehr "vor" den Hilfen! Außerdem wird dein Rücken mehr als nötig belastet und überanstrengt. Probiere folgendes aus: Wenn das Pferd steht, stelle dich in die Bügel. Schiebe dein Schambein so weit nach vorne, bis es etwa so ziemlich über dem Vorderzwiesel senkrecht ist. Finde den Punkt, an dem du KEINE Kraft brauchst, durch Rücken- oder Bauchmuskeln dich auszubalancieren/ dich festhalten musst. Probiere ruhig ein bisschen herum: Oberkörper vor oder zurück, Becken mehr vor oder weiter zurück. NUR durch dieses Probieren wirst du den "Nullpunkt" finden!! Wenn du den hast, mache das Gleiche im Schritt. Es wird schwieriger. Klemme nicht mit den Beinen, dabei können die Gelenke nicht locker sein und federn! Einzig und allein, das Spiel mit der Bewegung bringt dich automatisch wieder an den Punkt, wo du KEINE Kraft brauchst! Dann übe dich im Trab, auf die Gleiche Art.

Was möchtest Du wissen?