Wie kann ich bei der Schwimmwende verhindern, dass Wasser in meine Nase kommt?

2 Antworten

Naja, du musst im richtigen Moment ausatmen, dann ist das eigentlich gar kein Problem. Wenn du das noch ein paar Mal übst, bekommst du das sicher bald hin!

Bei der Brustwende ist das eigentlich nicht üblich, da Du durch das Anschlagen mit beiden Händen keine Rollwende machen kannst und es nicht viel anders ist als das normale Abstoßen von der Wand. Nase zuhalten funktioniert meiner Meinung nach nie (behindert viel zu viel), aber Du kannst vorher noch einmal tief einatmen (beim Anschlagen selbst) und dann leicht und langsam durch die Nase ausatmen, später funktioniert es dann ohne das Ausatmen (zumindest bei dieser Art der Wende).

Wie kann man richtiges Atmen bei Schwimmen erlernen?

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit angefangen regelmäßig schwimmen zu gehen. Nun versuche ich auch dabei richtig zu Atmen. Leider gestaltet sich das Ausatmen unter Wasser nicht so einfach wie gedacht. Sowohl durch Nase als auch durch den Mund.

Nun meine Frage: Gibt es irgendwelche Atemübungen, die man bei Schwimmen machen kann, so dass man es Schrittweise lernen kann?

Würde mich über gute Tipps und Ratschläge freuen!

...zur Frage

Wie viele Delphin Kicks sind beim Freistil und Rückenschwimmen unter Wasser erlaubt ?

ist es richtig, dass man bis zu 15m unter Wasser beliebig viele Delphin Kicks machen kann und auch nach der Wende, laut Wettkampf-Schwimmregeln?

...zur Frage

Problem bei der Kippwende....!!!

Hey! Habe bald in der Schule eine relativ wichtige Schimmprüfung und muss Brustschwimmen. Ich bin nicht besonders schnell, aber auch nicht super langsam, also es sollte EIGENTLICH reichen.

Habe eh etwas Probleme mit dem Atmen, aber bei der Kippwende, ist es besonders schlimm.

Eigentlich würde mir das kräftige abstoßen ja viel Zeit bringen, nur bekomme ich dabei leider keine Luft mehr. Das fängt schon an wenn ich kurz hochkomme vor der Wende. Nach kurzem Gleiten habe ich kein Luft mehr und muss schnell wieder hoch, was immer viel Zeit kostet

Habt ihr vielleicht einige Tipps? Wann atme ich aus? Sofort am Anfang nach dem Abstoßen oder während der ganzen Untrawassergleitphase? UND ist es richtig vor der Wende, also wenn man kurz hochkommt besonders tief Luft zu holen oder soll ich normal einatmen?

Wie tief sollte man etwa unter Wasser sein beim Gleiten nach der Wende?

2) und noch eine zweite Frage:) Wie gesagt bekomme ich beim Zeitschwimmen (Brust) nach 25 Meter schon Probleme mit der Luft und dem Atmen. Wenn ich mich langsam einschwimme dann geht das. KAnn es sein, dass ich Luft und Atemprobleme bekomme weil ich dann zu hecktisch schwimme? Das Problem ist wenn ich dann versuche ruhige lange Züge zu machen, habe ich das Gefühl, dass ich viel zu langsam bin...

Über Antworten würde ich mich sehr freuen... Lg, Jolina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?