Wie kann ein Golf-Driver extrem Fehler verzeihend sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich gilt: Golfschläger, die Fehler verzeihende Eigenschaften haben, haben a) einen niedrigeren Schwerpunkt des Schlägerkopfes und b) einen angepassten Schaft. Hier ist das ganz gut erklärt: http://golf-knigge.de/fehlerverzeihende-golfschlaeger/

Der Hintergrund: Durch die Anpassung der beiden o. g. Punkte fällt es dem Spieler leichter, den s. g. Sweet Spot zu treffen. Also den Punkt auf der Schlagfläche, den man als ideal bezeichnen kann. Man kann auch sagen, dass der Sweet Spot bei einem Fehler verzeihenden Golfschläger schlichtweg größer ist.

VG!

Das "extrem" von extrem fehlerverzeihend würde ich mal gleich vergessen. Man kann einen Driver so bauen, dass er einen Fehler produziert der zusammen mit dem Schwungfehler des Spielers ein positives Ergebnis beschert. Hat aber deutliche Grenzen. Beispiel: wenn ein Spieler permanent die Schlagfläche im Treffmoment offen hat, dann baut man einfach den Driver mit extrem geschlossener Schlagfläche: 5° offen geschwungen plus 5° geschlossene Schlagfläche = leidlich gerader Ballflug. ABER: jede dieser Korrekturen kostet Schlagweite, und dies nicht zu knapp. Die Physik lässt sich nicht umgehen oder austricksen, auch wenn dies manche Werbeanzeige glaubhaft machen möchte. ZUDEM: Driver mit so eingebauten Fehlern kann und darf man nicht korrekt schlagen, da dann dieser Fehler zur Geltung kommt. Ergo wird der Spieler daran gehindert, jemals einen ordentlichen Golfschwung zu erlernen. EXTREM viel zu diesem Thema gibt es zu lesen bei: www.marken-golf.de/golftechnik

Was möchtest Du wissen?