Wie ist die richtige Kopfhaltung und Atemtechnik beim Brustschwimmen, habe ständig Wasser im Mund ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

Ich habe mir von einigen (ich denke mal sehr erfahrenen Bademeistern/Schwimmern) sagen lassen, dass man während der Gleitphase und dem Ausatmen am besten zum Beckenboden schaut und durch Mund und Nase ausatmet.

Stimmt! Wenn Dich das allerdings so extrem verwirrt, dann atme eben nur durch Mund oder Nase aus. Das "Nachvornschauen" ist deshalb nicht so optimal, weil Du Dich dann selbst mit dem Gesicht "ausbremst", und Dir fehlen ja noch 2-3 Sekunden.

Beim Einatmen ist es so, dass bei richtiger Technik die "Flügel" (Ellenbogen) mit den Unterarmen kräftig unter der Brust zusammengeführt werden. Dadurch heben sich Schultern und  oberer Rücken soweit aus dem Wasser, dass man kein Wasser einatmet oder sich verschluckt. Das Ausatmen erfolgt dann, während die Arme nach vorn geführt werden. Muss geübt werden. Wichtig ist eben das kräftige und schwungvolle Zusammenführen der Ellenbogen. Niemals den Kopf anheben oder gar in den Nacken legen!

Gruß Blue


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

während du mit den armen deine brustbewegung machst dein gesicht ins wasser dann ausatmen und dann wenn du deine arme nach innen tust kopf hoch und ausatmen (schwer zu erklären)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz gesagt, durch den Mund einatmen, durch die Nase ausatmen. Durch Mund UND Nase atmen ist einfach nur Quatsch, lass dir da nichts erzählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?