Wie ist die richtige Atmung und Kopfhaltung beim Brustschwimmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also wenn ich mich noch richtig erinnere (meine aktive schwimmzeit ist schon ziemlich lange her:) mußt du darauf achten, dass du beim ausatmen den kopf richtig unter wasser hast und dann wieder den kopf anhebst und dann einatmest. das ist etwas schwierig zu beschreiben. du fängst ja im prinzip an indem du mit geschlossenen armen nach vorne gehst. dabei nimmst du schon den kopf runter und atmest aus. sobald du die schwimmbewegung (also die arme auseinander machst) geht der kopf wieder nach oben und du atmest ein. der blick ist beim brustschwimmen immer nach vorne! du mußt dir das so vorstellen, als ob du mit dem kopf eine kreisende bewegung von unten nach oben machst. ist wirklich schwierig in worte zu fassen:) hast du mal bei youtube gesucht, ob es da videos zur schwimmtechnik gibt?

totalschaden hat es gut erklärt, Du musst beim ausatmen den Kopf unter Wasser haben und beim hochheben aus dem Wasser die Luft einatmen und dabei den Schwimmzug machen. Ist der Kopf unter Wasser und Du atmest langsam aus, kannst Du Dich treiben lassen. Das kostet weniger Kraft und bist genaus schnell als in der Hektik. Wenn das noch nicht ganz klappt, dann versuche es erst einmal mit Gleitübngen: Du stoßt Dich vom Becken ab, streckst Dich im Wasser lang, Arme nach vorne strecken, Luft einatmen, Kopf unter Wasser und langsam ausatmen lassen. Das übst Du eine Weile und wenn Du den Dreh raus hast, dasselbe nochmal mit Schwimmübungen.

Was möchtest Du wissen?