Wie ist der "Rotpunkt-Gedanke" beim Klettern entstanden?

1 Antwort

"Rotpunkt" als Begriff und Begehungsstil hat maßgeblich Kurt Albert geprägt. Er begann 1975 damit, alle Routen mit einem roten Punkt zu markieren, die er ohne Ruhen im Vorstieg durchstiegen hatte.

Der Ursprung der Idee, möglichst weite Strecken ohne Ruhen zu durchsteigen, muss wohl allerdings im Elbsandstein über 50 Jahre eher gesucht werden. Als wichtige Namen wären da u.a. Rudolph Fehrmann und Fritz Wiessner zu nennen.

Was möchtest Du wissen?