Wie hoch soll ich einen Ball im Volleyball aufspielen?

2 Antworten

Ich finde die Frage von leeroy relativ schlecht beantwortet.
Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass jeder Ball möglichst gleich gespielt wird - vorallem in der Mitte. Es gibt ja im Prinzip zwei verschiede (weitverbreitete) Arten in der Mitte zu schlagen: Das sind der Aufsteiger und der sog. Meterball - sowie natürlich alles dazwischen. Das sollte man mittels Zeichen vorher ausmachen. Meistens spielt man nur den Aufsteiger und den Zwei-Meter-Schussball mit den Mittelspielern und den Meterball nur in Kreuz-/Staffel-Kombis. Dann sollte natürlich auch der Ball gespielt werden, den man zuvor angezeigt hat - sonst kann das Timing vom Angreifer gar nicht stimmen.
Wenns chaotisch ist und man - wie meistens - nen (echten oder unechten) Aufsteiger angezeigt hat, sollte man den Ball einfach auf die Vier raus oder auf den Diagonalangreifer (evtl. auch Rückraum) schicken - notfalls auch auf Rückraum 6.

Ich glaube ich habe die Antwort eher auf einem anderen Spielniveau beantwortet. Ich spiele hin und wieder Volleyball und habe meine Erfahrung dazu geschrieben. Mit deiner Antwort kann ich nichts anfangen, was aber daran liegt, dass ich nicht die einsicht ins spiel habe um sie zu verstehen... :)

peace out, leeroy!

0

Ich versuch mal so ein Zwischending ;-) Du solltest den Ball einfach so hoch spielen, wie du es mit deinem Angreifer abgemacht hast. Letztenendes ist das dann immer ne Gefühlssache und je öfter du mit ein- und demselben Angreifern spielst, umso eher bekommst du ein Gespür dafür ( egal was ausgemacht ist ), wozu dein Angreifer in der jeweiligen Spielsituation fähig ist und welchen Ball er am Besten gebrauchen kann. Du lernst zu sehen, wo er sich befindet und was noch für ihn machbar ist. Mein Vorredner hat aber schon was sehr wichtiges erwähnt: Sprich dich mit deinem Angreifer ab!!!! Aber bleib so flexibel, auf die Spielsituation ( z.B. ne schlechte Annahme ) reagieren zu können. Und noch was Beruhigendes zum Schluß: Zuspieler sind, egal was sie machen, eh immer schuld ;-)))

im zweifel is der zuspieler schuld.. den muss ich mir merken ;))

0

Was möchtest Du wissen?