Wie hoch kann der Hämoglobinwert maximal sein?

1 Antwort

Leistungssportler bekommen ab einem Wert von 17 g/dl eine Schutzsperre, da das risiko von Dopingmissbrauch zu groß ist. Auch ein Sprunghafter anstieg der Werte ist ein erstes Anzeichen.

Schwäche-,Schwindelgefühl beim Krafttraining

Liebe Leserinnen und Leser,

ich bin 21 Jahre jung und betreibe seit meinem 17. Lebensjahr aktiv Krafttraining. Vor ungefähr einem Jahr vernahm ich ein Schwäche-, Schwindelgefühl bei einer Krafttrainingseinheit. Natürlich kann man auch 'mal weniger gute Tage haben, und somit führte ich diese Sensation auf eine banale Dehydration bzw. Hypoglykämie zurück. Jedoch trat jenes Schwäche-,Schwindelgefühl bei jeder weiteren Krafttrainingseinheit auf, wobei die Intensität des Trainings ausschlaggebend für das Auftreten der Symptome war, d.h. je größer der Kraftaufwand, desto schneller trat das Schwäche-,Schwindelgefühl auf. Die Position mit der ich gewisse Übungen durchführte steuerte auch ihren Teil zur Verschlechterung des Befindens bei. Meiner subjektiven Wahrnehmung nach ging es am Rücken liegend (z.B. Bankdrücken) besser als zum Beispiel vorgebeugt (z.B. Rudern mit Langhantel). Weitere Symptome waren Herzklopfen (ich spürte intensiv wie mein Herz im Brustkorb klopfte) und teilweise Herzrasen. Das für mich persönlich skurrilste an der ganzen Sache war, dass dies nur beim Krafttraining auftrat, ich jedoch weiterhin beschwerdefrei und problemlos Cardiotraining ausüben konnte. Ich konnte Joggen bis an mein konditionelles Limit und Kreislaufbeschwerden hatte ich generell nie. Zur Ernährung: Ich trinke 3-5l Wasser täglich, ernähre mich ausgewogen, proteinreich und meide Fertiggerichte, Alkohol,Fast Food und rauche auch nicht.

Folgende Untersuchungen wurden durchgeführt:

Hausarzt: Bluttest; bis auf einen leicht erhöhten Wert der Harnsäure lagen alle Werte im Referenzbereich.

Internist: Herzultraschall -> alles in Ordnung; jedoch stellte sich heraus dass unter enormer Belastung mein Blutdruck ungewöhnlich hoch anstieg (was zu erwarten war)

Sportarzt: veranlasste EEG (alles i.O.) und ein Wirbelsäulenröntgen (ebenfalls alles i.O.); jener vermutete dass Verspannungen im Schulter,-Nackenbereich die Schwäche-,Schwindelgefühle beim Krafttraining auslösen und verschrieb mir somit zehn Einheiten Physiotherapie

Physiotherapeut: wie verschrieben nahm ich die zehn Einheiten im Wochentakt wahr, jedoch keine Verbesserung

HNO Arzt: alles i.O.

Allmählich bin ich wirklich am verzweifeln, denn das Krafttraining war seitdem ich damit anfing eine große Passion von mir und ich möchte unbedingt wieder beschwerdefrei dem Krafttraining nachgehen können. Sollte ich weitere Physiotherapieeinheiten in Anspruch nehmen? Oder soll ich andere diverse Untersuchungen durchführen lassen? Bin wirklich mit meinem Latein am Ende und würde es wirklich sehr schätzen und mich darüber freuen, wenn jemand Ideen bzw. Anregungen hätte wie ich weiterhin verfahren könnte.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Sport und Alkohol und Regeneration

Ich habe einen Bekannten, der trainiert täglich und ist fit. Er trinkt täglich abends 2 Liter Weißbier auf 4 Stunden verteilt. Laut älteren Untersuchungen kann ein Mensch pro Kilogramm Körpergewicht 1 Gramm Alkohol täglich aufnehmen und abbauen. Bei 90kg Körpergewicht würde er bei 2 Liter Bier (auf 100Gramm Bier kämmen 3,9 Gramm Alkohol) 80 Gramm täglich zuführen. Neuere Richtwerte sagen, es sollte nicht mehr als 25 Gramm Alkohol bei Männern sein. Der Bekannte meinte, seine Werte stimmen, er fühlt sich gut und die Inhalte des Bieres sind gesund. Was meint ihr dazu, würdet ihr bei Sport gar nichts zuführen oder hilft es bei der Leistungssteigerung. Es trinken auch viele Läufer abends 2 Biere. Fördert es die Regeneration bei ihm oder wäre er mit weniger besser?

...zur Frage

warum hat man manchmal extrem schlechte sportliche tage trotz guter regeneration?

hatte heute mal seit einiger zeit ein extrem schlechten tag in sachen sportlicher leistung: gesprintet bin ich wie eine schnecke, so kams mir vor, kam kaum von der stelle. sprungleistungen (weit und drei) waren ebenso sehr schlecht im vergleich zu guten tagen. am ende des trainings noch tempoläufe und da habe ich eine sehr schnelle ermüdung gespürt als sonst eigentlich. wieso ist das so dass an macnhen tag der körper einfach keine lust hat? im übertraining bin ich definitv nicht, hatte zwar mittwoch ein sehr hartes training, und donnerstag krafttraining für den oberkörper, also müsste die regeneartion locker reichen.außerdem hate ich lange nicht mehr ein soo schlechten tag. woran könnte es liegen, vielleicht auch an der psyche ?

...zur Frage

Dextrose,Maltodextrin,fructose,haushaltszucker vor dem Training?

Hallo Communitiy,

ich beschäftige mich im Moment sehr stark mit Kraftsport. Nur habe ich noch nicht so ganz durchblickt was es damit auf sich hat Dextrose und/oder Maltodextrin und fructose VOR und während des Trainings zu sich zu nehmen. Natürlich steigt der Blutzuckerspiegel und damit die Leistung und Sensibilität der Nährstoffaufnahme durch Insulin, aber ich habe gelernt das durch einen raschen Blutzuckerspiegelanstieg der Blutzuckerspiegel umso schneller wieder abfällt und zu einer Leistungsverschlechterung führt. Was nehmen den die Leistungssportler zu sich? Die nehmen ja auch kohlenhydratreiche Getränke zu sich... und was hat es dann mit Haushaltszucker auf sich? Warum nimmt man nicht einfach den her?

Gruß

Pokero

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?