Wie hoch ist eigentlich die Schlägerkopfgeschwindigkeit beim Golf-Abschlag?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit 50 km/h wird man kaum abschlagen können. Die untere Grenz liegt daher eher bei 90 km/h. Mit dem Driver liegen Amateure im Bereich von 120 bis 160 km/h. Profis schlagen mit 175 bis 210 km/h. Die Schlägerkopfgeschwindigkeit sagt aber noch nichts über die Schlagweite aus. Auch mit 160 km/h kann man über 300 Meter weit schlagen. Viel wichtiger ist ein guter Rhythmus und ein sauberer Treffpunkt.

klingt sehr interessant. Diese Werte hätte ich überhaupt nicht einschätzen können, ein wahrer Golfcrack ;-)

0

Mit 160 km/h ist es physikalisch unmöglich, 300 m zu schlagen.

0

Kommt beim Skaten mehr Kraft aus den Beinen oder Armen?

Beim klassischen Langlauf wird ja eigentlich fast alles mit den Armen gemacht. Wie ist das beim Skating? Wo kommt die meiste Kraft her?

...zur Frage

Holz-Tees oder Plastik-Tees beim Golf?

Verwendet ihr beim Golfen beim Abschlag lieber ein Holztee oder ein Tee aus Plastik? Was ist eigentlich besser? Ich habe gehört, dass man gar nicht überall Plastiktees verwenden darf? Ist da was dran?

...zur Frage

Wann spricht man beim Golf eigentlich von einem Longhitter?

Zählt das nur für den Driver, oder nur beim Abschlag? Wenn ja, wie weit muss der Abschlag dann sein, damit man ein Longhitter beim Golf ist? Oder zählt die Bezeichnung womöglich auch für einzelne Eisen?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Hängt die Länge des Abschlages von der Länge oder von dem Loft des Drivers ab?

Mit dem Driver möchte ja besonders weit abschlagen. Aber wovon hängt die Länge des Drives ab eigentlich ab? Von der Schlägerlänge oder von dem Winkel (Loft) der Schlagfläche des Drivers? Oder ist es so, dass die Länge des Drivers durch die Körpergröße des Golfers, bzw. dessen individuellen Maßen vorgegeben ist, und die Länge das Abschlages nur vom Loft abhängt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?