Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein schwächers Team ein Spiel gewinnt?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

6-10 Prozent 33%
Höher und zwar... 22%
16-20 Prozent 22%
11-15 Prozent 11%
0-5 Prozent aller Spiele 11%
21-25 Prozent 0%

3 Antworten

6-10 Prozent

Im Fußball gibt es auf jeden Fall den höchsten Prozentsatz. Oftmals kann glückliches Tor das SPiel entscheiden. In Sportarten wie Handball oder Basketball kommt es doch fast nie vor, das der Letzte/Vorletzte gegen ein Top3-Team verliert... vlt einmal in der Saison. Im EInzelsport ist es wieder häufiger, da die Tagesform dort sehr entscheidend ist!

6-10 Prozent

Ich denke, dass besonders im Fußball mit einer durchschnittlich sehr niedrigen Toranzahl (unter drei?) das wohl fast bei jedem zehnten Spiel der Fall ist. Bin mal gespannt auf die anderen Meinungen.

16-20 Prozent

Dies ist in festen Prozentangaben schwer zu sagen. Auf dem Papier gibt es oft Partien/Spiele die von der Favoritennrolle klar definiert sind, wo die Praxis dann aber andere Ergebnisse zeigt. Da verliert dann auch schon mal der Tabellenführer beim Tabellenletzten. Auch bei Spielen zweier vom Papier her gleichwertigen Manschaften kommt es nicht selten vor, das das vermeintliche schwächer spielende team gewinnt/weiter kommt. Nehmen wir nur das Championsleague Halbfinalspiel Barca gegen Chelsea. Da war Chelsea für mich die klar bessere Manschaft, hat es aber nicht geschafft den Sack zu zu machen. Als Belohung gab es dann in der 92. Minute den Ausgleich was das Weiterkommen der Spanier zur Folge hatten, die dann im Endspiel wiederum verdienst den Cup geholt haben.

Psychisch ziemlich am Ende - Kein Spaß mehr am Fussball...

So, bin der Tim und 15 Jahre alt. Spiele seit 10 Jahren Fussball und hab eigentlich auch was drauf. Bloß im Moment läuft bei mir gar nichts mehr und ich habe so langsam keine Lust mehr an meinem Hobby:( Das macht mich krank, ich kann nicht mehr klar denken. Habe Angst dass sich das auf meine schulischen Leistungen auswirkt wenn ich im Kopf nicht fit bin. Wir spielen in der Verbandsstaffel, also relativ hoch und ja wieder mitten im Absteigskampf. Bei uns gibt es mittlerweile ein Mental-Training für uns in der Mannschaft, was ich sehr gut finde. Wir verlieren zurzeit alles und es wird nur noch gemotzt. Damit komm ich leider nicht klar, wenn es sowieso schon schlecht läuft. Ich bin nach ner schlechten Aktion sofort total verkrampft und merke auch dass sich in meinem Kopf immer mer Mismut ausbreitet. Letztes Jahr habe ich durch meinen Kopf sehr stark gespielt, 70 Minuten totalen Scheiß gespielt, mir aber eingeredet dass ich mein Tor noch machen werde. Siehe da: in der Nachspielzeit noch 2 Tore gemacht. Ich könnte noch so viele Beispiele geben, aber ich denke das reicht. Ich weiss also, dass man durch "Pushen" sehr sehr viel erreichen kann, Bloß ich packe es einfach nicht mehr. Man braucht mich nur einmal anmotzen und schon kann man mich quasi auswechseln. Ich weiss nicht wie ich da wieder rauskommen soll. Ich war mir so sicher dass wir heute gewinnen, hab es mir eingedet und all

...zur Frage

Wie soll ich dem Trainer sagen dass ich mit dem Volleyball aufhören will

Hallo zusammen Ich (w,15) spiele in meiner Freizeit Volleyball und Fußball. In meiner Volleyball Damenmannschaft gehöre ich zum festen Kern trotz des hohen Altersunterschieds zu meinen Mitspielerinnen (ca 20 jahre). In den. Jugendmannschaften bin ich Ebenfalls ein fester Bestandteil und Leistungsträger. Nun aber will ich mit dem Volleyball aufhören, nicht weil ich keine Lust mehr habe sondern weil mir Fußball einfach mehr Spaß macht und wir nächstes Jahr in einer höheren Liga spielen werden und dann schon eine Anreise am Vortag erfolgen muss. Da das (haupt) Volleyballtraining immer Freitags ist, werde ich dort auch nicht mehr so häufig teilnehmen können. Nun das Problem: Ich habe insgesamt 3 Trainer/innen. 2 davon sind verheiratet und die 3. ist Spielerin in unserer Damenmannschaft. Die beiden Trainerinnen wechseln sich wöchentlich ab, wer das jugendtrainig macht. Im Anschluss kommt der Trainer in die Halle und macht das Damentraining. Mit diesem Trainer habe ich insgesamt 3 mal in der Woche Training. Wann soll ich sagen, dass ich aufhören möchte, da es sehr schwer ist alle 3 zu einem Zeitpunkt in der Halle zu haben. Und ich nicht haben möchte, dass dann der Trainer nach dem Training nach Hause kommt und seiner Frau (ebenfalls meine Trainerin) sagt, dass ich aufgehört habe. Ich würde das halt gerne allen zusammen sagen.

Wie soll ich es ihnen sagen? Gerade der Mann hasst Fußball über alles und hat mich schoneinmal in den Kader der 2. Mannschaft getan mit der Begründung ich habe ein Fußballspiel einem Training vorgezogen. Dazu sollte man anmerken dass das ganze außerhalb der Saison passiert ist.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Wie soll ich dem Trainer sagen dass ich aufhören will

Hallo zusammen Ich (w,15) spiele in meiner Freizeit Volleyball und Fußball. In meiner Volleyball Damenmannschaft gehöre ich zum festen Kern trotz des hohen Altersunterschieds zu meinen Mitspielerinnen (ca 20 jahre). In den. Jugendmannschaften bin ich Ebenfalls ein fester Bestandteil und Leistungsträger. Nun aber will ich mit dem Volleyball aufhören, nicht weil ich keine Lust mehr habe sondern weil mir Fußball einfach mehr Spaß macht und wir nächstes Jahr in einer höheren Liga spielen werden und dann schon eine Anreise am Vortag erfolgen muss. Da das (haupt) Volleyballtraining immer Freitags ist, werde ich dort auch nicht mehr so häufig teilnehmen können. Nun das Problem: Ich habe insgesamt 3 Trainer/innen. 2 davon sind verheiratet und die 3. ist Spielerin in unserer Damenmannschaft. Die beiden Trainerinnen wechseln sich wöchentlich ab, wer das jugendtrainig macht. Im Anschluss kommt der Trainer in die Halle und macht das Damentraining. Mit diesem Trainer habe ich insgesamt 3 mal in der Woche Training. Wann soll ich sagen, dass ich aufhören möchte, da es sehr schwer ist alle 3 zu einem Zeitpunkt in der Halle zu haben. Und ich nicht haben möchte, dass dann der Trainer nach dem Training nach Hause kommt und seiner Frau (ebenfalls meine Trainerin) sagt, dass ich aufgehört habe. Ich würde das halt gerne allen zusammen sagen.

Wie soll ich es ihnen sagen? Gerade der Mann hasst Fußball über alles und hat mich schoneinmal in den Kader der 2. Mannschaft getan mit der Begründung ich habe ein Fußballspiel einem Training vorgezogen. Dazu sollte man anmerken dass das ganze außerhalb der Saison passiert ist.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Wie funktioniert das Läufersystem 5:1. verstehe es einfach nicht?

Hallo Zusammen,

ich bin noch sagen wir halbwegs Anfänger. Jedenfalls spiele ich nun in einer Mannschaft, die eben mit dem Läufersystem 5:1 spielt. Nun ich bin jetzt schon seit Ewigkeiten dran, dass System zu verstehen, aber irgendwie ergibt es für mich keine Logik. Ich habe hier auch eine tolle Grafik, aber auch aus dieser werde ich nicht schlau. Ich versteh es einfach nicht und komme mir schon total blöd vor. Die Rotationsregel ist kein Problem, aber sobald nun eben das Läufersystem kommt verstehe ich nur noch Bahnhof.

Ich bin übrigens Mittelspieler, also Angriff wie auch Block und verstehe einfach meine Positionen oft nicht. Das frustriert mich und nimmt mir ein wenig den Spaß am Spiel.

Und noch anders gefragt, wie lerne ich es am besten. Soll ich einfach für den Anfang nur mal meine Anfangspositionen auswendig lernen und mich dann immer so hinstellen. Kommt dann vielleicht irgendwann die Logik oder muss ich auch noch für die anderen Positionen mitdenken. Vielleicht kann es mir einer anhand der Grafiken ausführlich beschreiben, das wäre toll :))

http://www.directupload.net/file/d/4433/gxmjrohy_pdf.htm

Viele Grüße

...zur Frage

Nach Kreuzbandriss(+OP) "versteht" mein Kopf nicht, dass alles ok ist und nichts mehr passieren kann

Hey,ich habe mir vor knapp 8 Monaten beim Fußball spielen das vordere Kreuzband gerissen. Operiert wurde ich im Juni, das heißt vor ca.5 Monaten. Seit 2 Wochen trainiere ich wieder zusammen mit meiner Mannschaft (bisher mache ich noch nicht so viel mit, nur warm laufen und dann z.B. Doppelpässe etc. mit den anderen). Da ich Ersatztorwart bin habe ich auch wieder leicht angefangen im Tor zu trainieren, aber es klappt einfach nicht so, wie ich will. Wenn ein Ball oder ein Spieler auf mich zukommt ziehe ich mein operiertes Bein meist sofort weg, aus Angst, dass der Ball oder Spieler mich blöd trifft und ich mir mein Kreuzband sofort wieder reiße. Ich kann mich auch nicht auf die Seite von meinem operierten Bein hechten. Eigentlich weiß ich ja, dass jetzt, solange ich noch keine Zweikämpfe etc. mitmache, nichts passieren kann, aber während ich spiele mache ich das einfach automatisch. Es kommt mir vor, als würde mein Kopf nicht "verstehen", dass nichts mehr passieren kann. Hat jemand Tipps für mich, wie ich das ändern kann?(Tipps sind vorallem von "(ehemaligen) Leidensgenossen" erwünscht, von allen anderen aber natürlich auch;) ) Früher war ich die Zweikampfstärkste im Team und habe mein Knie immer wenn es sein musste zwischen Gegner und Ball gestellt, aber jetzt geht das einfach nicht mehr. Wäre wirklich ganz, ganz arg nett von euch, wenn mir jemand helfen könnte, denn ich bin echt schon richtig verzweifelt deswegen. LG Soccerlove

...zur Frage

Training mit leichter Muskelzerrung bzw. beste Hilfe bei Muskelzerrung vor Wettkampf

Hallo zusammen, dann möchte ich auch meine 1.Frage hier stellen ;)

Von Zeit zu Zeit kann es ja mal vorkommen, dass man sich im Training (mein konkreter Fall Tennistraining) durch eine "dumme" Bewegung eine leichte Muskelzerrung zuzieht. Da es hier nicht um mich direkt geht sondern um meine Trainingsgruppe, hätte ich gerne ein paar Tipps, die ich ihnen geben kann zur Linderung der Schmerzen / Heilung.

Altersgruppe 12-16. Geht hier vor allem um Verletzungen der leichteren Art, sprich unmittelbar nach dem Training ist noch nichts zu spüren, sondern erst am nächsten Tag. z.B. Zerrung Oberschenkel, Schmerzen bei Ansoannung bzw stärkere Belastung beim in die Knie gehen; laufen aber problemlos und schmerzfrei möglich. Klar, Pause ist immer ein gutes Mittel, aber welche Alternativen sind hier noch sinnvoll?

Wie kann ich als Trainer einschätzen wie schwerwiegend die Verletzung ist, sprich ob es sinnvoll ist dieses eine Match noch zu spielen oder es abzusagen (die Kinder wollen immer, nur muss man sie auch manchmal vor sich selbst schützen)?

Zusammenfassend: Gibt es hier genauere Anhaltspunkte, um die Verletzung (Schwere der Zerrung) gut einschätzen zu können? Und was kann ich als Tipps weitergeben, was die Kinder nach Auftreten tun sollen?

Freu mich auf eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?