Wie hoch ist die Arthrosegefahr durch Laufen?

1 Antwort

Körperliche Inaktivität und Übergewicht führen u.a. zur Arthrose. Lt. einer Untersuchung weisen Läufer im Vergleich zu Inaktiven kein erhöhtes Risiko einer Arthroseerkrankung der Gelenke der unterern Extremitäten auf. Das Gegenteil ist der Fall (Adipositas + Inaktivität = erhöhtes Arthroserisiko). Moderate, regelmäßige sportliche Aktivität reduziert das Arthroserisiko. In den Leistungssportarten ist es auch nicht die sportliche Betätigung an sich die den Knorpel schädigt, sondern ein Sporttrauma. Sportarten mit erhöhtem Verletzungsrisiko sind z.B. Fussball, Skifahren und Tennis - als Leistungssport. Auch beim exzessiver Dauerlauf wurde in kontrollierten Studien bisher kein Hinweis darauf gefunden, dass diese Sportart Arthrose fördert. Folglich: Viel Spass beim Laufen. Gruss. ND

Was möchtest Du wissen?