Wie gut sind Felgen mit keramikbeschichteten Bremsflanken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Tat sind keramikbeschichtete Felgen (-flanken) hinsichtlich des Gewichts und der Haltbarkeit normalen Felgen überlegen, allerdings verschleißen sie ebenfalls, wenn auch langsamer.

Das scheinen jedoch die einzigen Vorzüge zu sein, denn in Bezug auf die Bremsleistung habe ich jedoch keine spürbare Verbesserung feststellen können; meine Erfahrungen beziehen sich auf die "Mavic XC 717". Darüber hinaus quietschen Keramikfelgen bei nicht genauer Montage der Beläge eher als herkömmliche Modelle.

Wichtig ist auch, die herkömmlichen Bremsbeläge mit härteren, speziell für Keramikfelgen entwickelten Belägen auszutauschen. Entweder werden diese mit den Felgen mitgeliefert (eher unüblich) oder sie müssen neu gekauft werden (z. B. für Shimano XTR und XT, für die einfacheren Bremsen Deore und LX gibt es solche Beläge nicht).

Kann Pookys Meinung/Erfahrung auch bestätigen - ich hatte mal an einem alten CC-Bike (is lange her;)) Mavic-Keramikfelgen - waren wirklich sehr leicht und von der Haltbarkeit sehr gut. Dafür aber auch ein gutes Stück teurer als normale Felgen. Meiner Meinung nach rentiert sich eine Investition nicht - vor allem wenn´s um die Bremsleistung geht. In Zeiten von Scheibenbremsen ist das ja aber auch hinfällig geworden, es sei denn, du fährst noch zwingend mit Felgenbremsen.

Bei meinen Keramikfelgen wars das gleiche wie bei meinen Vorgängern :) Sind zwar sauleicht aba bei mir hats fast immer gequietscht und mit der zeit habe ich dann die Keramik- Beschichtung herunter gebremst und dann hatte ich überhaupts seine Bremsleistung mehr, schon gar nicht wenns nass war, wo ja der eigentliche Vorteil liegen sollte... Kauf die gute und leichte V-Brakes da sparst auch Gewicht und die Bremsen gehen genauso gut...

Was möchtest Du wissen?