Wie groß sollen meine Skischuhe sein?

1 Antwort

Wenn du aufrecht im Schuh stehst, solltest du mit den Zehen vorne ankommen. Sobald du in die Knie gehst solltest keine Berührung mehr haben mit den Zehen.

Optimaler Trainingsplan - Kraft- und Muskelaufbau (parallel zum Leichtathletik)

Moin liebe Sportler!

Ich bin zwar ein erfahrener Leichtathlet aber hab mit Kraft- und Muskelaufbau so gut wie nie bewusst etwas zu tun gehabt - also ich meine gezieltes Training. Nun ergriff mich die Lust meine Muskeln zu erweitern und definieren, was auch im heutigen Sprachgebrauch immer mehr als "Pumpen" bezeichnet wird. :) Ich habe mir sagen lassen das, wenn man definieren und erweitern möchte, dass man von einem optimalen Gewicht 6-8 Wiederholungen verteilt. Und bei Kraftaufbau von einem schwereren Gewicht 3 Wiederholungen verteilt. Ich fände es schade wenn man beides nicht gleichzeitig machen kann, denn ich will nicht nur körperlich mehr zulegen, sondern auch mein Hauptmanko im Sprint überwinden. Nämlich meine Kraft. À propos Sprint - ich bin ja Leichtathlet und möchte von meinen 4 Tagen Training, 2 Tage entnehmen und dafür ins Fitnessstudio gehen.

Es wäre super nett von Euch, wenn Ihr mir sagt, wie ich am Besten zu trainieren hab (mit welchen Geräten; wie viele Wiederholungen usw.). Bin übrigens 15 Jahre alt und wiege knapp 60 Kilogramm bei einer Größe von ca. 1,81.

Vielen Dank im Voraus, Ossi

...zur Frage

Krafttraining mit 15 möglichst gelenkschonend

Hey Leute, mir ist klar, dass zu diesem Thema schon etliche Threads bestehen, allerdings geht es da immer nur um einen Punkt. Nämlich Krafttraining in Verbindung mit dem Wachstum, sprich, dass sich dort Jugendliche Sorgen machen nicht mehr zu wachsen, als Folge von zu hartem Krafttraining. Ich bin selber 15, mache selber Kraftsport erst seit 2,3 Monaten. Ich bin 182cm groß, sodass ich mir um mein Wachstum keine Sorgen mache, denn klein bin ich mit der Größe in meinem Alter nicht. Ich mache mir eher Sorgen um meine Gelenke und frage mich, warum im Wachstum die Gefahr größer ist, später Gelenkschäden davon zu tragen, denn eigentlich versucht doch jeder möglichst gelenkschonend zu trainieren. Und wenn man jetzt auch als 15-Jähriger z.B. nur mit 10 Wiederholungen arbeitet, also quasi im Muskelaufbaubereich und dann die Übung in Zeitlupe ausführt, wieso sollte, dass dann schädlicher für jemanden im Wachstum sein, als für jemanden der ausgewachsen ist. Nutzen sich Gelenke bei Jugendlichen schneller ab oder wie??? Ich frage mich wie sowas sein kann, denn ich dachte im jugendlichen Alter könnte der Körper solche Beanspruchungen gerade besser verkraften als jemand der schon älter ist.

PS: Ich trainiere im Moment noch mit 15 - 20 Wdh. bei meistens 3 Sätzen. Das will ich jetzt erstmal 1 Jahr machen. Und jetzt mal angenommen selbst dieses Training würde mir Schaden, kann in einem Jahr viel am Körper "kaputt" gehen, bei dieser Trainingsweise? Denn ich habe mich ja schließlich in einem Studio angemeldet und will das auch nutzen. (Ich habe nämlich erst später erfahren, dass Training im Wachstum gefährlich sein kann und bin deshalb jetzt en bissl geschockt...)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?