Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit an einer Herzmuskelentzündung zu erkranken?

3 Antworten

Hi,

durch Sport werden neben dem Herzen auch Lunge und Atemwege besonders beansprucht. Das sind genau die Bereiche, die durch eine Erkältung geschwächt sind. Auch bei einem "kleinen" Schnupfen sind die Atemwege in Mitleidenschaft gezogen.

Bei fieberhaften Erkältungen/grippalen Infekten gilt ein absolutes Sportverbot.
Vor dem erneuten Einstieg sollte man mindestens zwei Tage ohne Medikamente fieberfrei sein und das Training nur allmählich steigern.

Aber auch mit einer einfachen Erkältung sollte man keinen Sport treiben (egal
welchen), denn der Körper ist mit der Abwehr von Viren und Bakterien voll und
ganz beschäftigt und braucht Schonung. Eine verschleppte bakterielle Infektion kann im schlimmsten Fall die Nieren, den Herzmuskel oder das Nervensystem schädigen. Eine Herzmuskelentszündung kann sogar zum Tod führen. Stellvertretend für alle möchte ich hier nur an René Herms, Miklos Fehér und Marc Vivien Foé erinnern.

Früher hieß es, man könne trotz Erkältung mäßig trainieren und z.B. walken
statt joggen, oder beim Krafttraining leichtere Gewichte bewegen. Von dieser
These nehmen allerdings die Mediziner inzwischen Abstand und raten zum
vollständigen Auskurieren.

Also: Geh auf Nummer sicher und kurier Dich erst aus.

Gruß Blue

Bei einer erkältung besteht die Wahrscheinlichkeit immer, wenn du dich noch geschwächt fühlöst, würde ich nicht gehen. Und dran denken wir sind Sportler keine Mediziner! Wenn du Krank bist, bitte zum Arzt und er wird dir dann alles erklären!

Gruß Daniel

39

Andererseits: Wieso zum Arzt gehen wenn Userxyz27 im Internet eine Antwort postet?

0

Die Gefahr einer Herzmuskelentzündung besteht meistens wenn Erkältungen nicht richtig auskuriert werden und Bakterien in den Herzmuskel gelangen.

Nun hat jeder Mensch ein unterschiedlich ausgeprägtes immunsystem und Krankheitserreger werden bei dem Einen schneller bei einem anderen langsamer bekämpft. Als Grundsatz sollte beim Sportler das Auskurieren von Krankheiten gelten, was eine Belastungspause während der Erkältungsphase bedeutet.

Bei Fiebrigen Erkrankungen sollte definitiv kein Sport ausgeübt werden. Bei leichten Verschnupfung muss jeder Abwägen ob er sich fit genug für eine Trainingseinheit fühlt. Hier ist der Wohlfühlfaktor ein wichtiger Indikator. Der Körper gibt vor was geht und was nicht. Von daher sollte man in sich reinhören und auf seine Körpersignale achten.

Wenn die Atemwege verschleimt sind würde ich persönlich noch mit dem Training warten. Das ist jetzt aber nur meine persönliche Meinung. Nur du selber weist wie gut und fit du dich fühlst. Du musst für dich die Entscheidung treffen. Ein Fremder kann dir hier keinen Freibrief fürs Training erteilen. Ansonsten auch mit dem Arzt sprechen, der deine Erkältungssymptome am besten beurteilen kann.

Ab wann wieder Sport?

Hi!

War die letzte Woche moderat erkältet. Halsschmerzen, Schnupfen, Husten etc... keine große Schwäche, aber toll gings mir auch nicht. Hab jetzt ca. eine Woche pausiert.

Wache morgens immer noch mit Schnupfen auf, fühle mich aber wieder normal, der Schnupfen ist nur morgens/abends vorhanden.

Kann ich wieder Sport machen, oder sollte ich noch so lange warten, bis auch der Schnupfen morgens weg ist? Ich frage, weil ich mir letztes Jahr eine Herzmuskelentzündung zugezogen hatte und relativ unvorsichtig mit meiner Gesundheit war. Zum Glück bin ich ohne wirkliche Schäden davongekommen.

...zur Frage

Muskelaufbau mit Thera-band und schwimmen ?!

Halloo, Ich bin 14 , ca. 1,70 groß und wiege 55kg. Ich gehe seit ca. 2 Monaten regelmäßig schwimmen , und trainiere auch zusätzlich mit dem thera-band. zudem betreibe ich auch noch inlineskaterhockey ( Eishockey auf inlinern)

Ich bin zwar schon reltaiv gut Trainiert, möchte jedoch noch etwas an muskelmasse zulege ( besonder an brust,rücken und schultern, um die V-FORM zu bekommen, bzw. zu verstärken)

Meine Ernährung sieht wie die jedes jugendlichen aus, also nicht besondere, versuche nur nach dem training etwas eiweißhaltiges zu essen.

Meine Frage:

  • wie kann ich mein Training optimieren?
  • Wie sieht ein guter Schwimmplan zum Muskelaufbau aus?
  • was trinke ich am besten während des schwimmens ? -Wie muss ich meine ernährung umgestalten um mehr muskelmasse aufzubauen und den wasseranteil unter der haut zu reduzieren?

Danke im Vorraus ! :)

Lg

...zur Frage

Knieschmerzen + knacken, Kniescheibe zieht nach außen?

Hey liebe Community! Ich habe mittlerweile seit einem Jahr immer wieder mit Knieschmerzen zu kämpfen. War schon beim Orthopäden und habe ein Röntgen der Kniescheibe machen lassen, allerdings war da alles unauffällig...

Seit einer Woche habe ich Schmerzen im rechten Knie, wenn ich es beuge oder strecke. (eher, wenn ich von der Beugung in die Streckung gehe.) Die Schmerzen liegen rechts außen, eher vorne. Heute Früh habe ich mir eine Bandage angelegt und habe beim Gehen gemerkt, dass meine Kniescheibe immer nach außen ziehen wollte, wenn ich es gestreckt habe; das habe ich davor noch nie gemerkt! Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp, was ich gegen dieses Verschieben der Kniescheibe machen kann?

Kann es nicht auch zu Verschleiß kommen, wenn die Kniescheibe nicht richtig läuft?

Außerdem knackst es an der Innenseite des Knies seit ein paar Tagen beängstigend laut und zieht in der Kniekehle, vor Allem bei ca. 90° Beugung... Könnte etwas mit dem Innemeniskus sein? Vielen Dank für eure Antworten!

LG

PS: Ich bin weiblich,17 Jahre alt und schlank

...zur Frage

Training mit Erkältung = Herzmuskelentzündung?

Guten Tag, wie Wahrscheinlich ist eine Herzmuskelentzündung nach einem Training mit Erkältungssympthomen?

Ich war leider Ende 2014 Anfang 2015 sehr dumm und habe damals mit leichtem Fieber, Angeschlagenheit und einer laufender Nase im Fitnessstudio gepumpt ohne die Risiken einer Herzmuskelentzündung zu kennen. Leider habe ich auch seit dem bei Erkältungen nicht mehrere Wochen sondern immer ca 5-7 Tage nach dem Abklingen der Erkältungen damit gewartet Sport zu betreiben.

Jetzt plagen mich große Ängste seit dem einer Herzmuskelentzündung die sich eingeschlichen haben kann. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit solch einer Entzündung? Und ist das quasi OFT der Fall wenn man so jugendlich dumm wie ich Sport macht mit Erkältung? Habe letztes Jahr und diesen Februar aus anderen Gründen mehrmals Sport, 24std EKG machen lassen und diese schienen jedenfalls unauffällig

Habe nun schreckliche Angst deswegen, besonders auch weil ich vor 2-3 Tagen beim Liegen seitlich einen schnellen Schmerz auf dem Sternum gefühlt habe ohne Grund (Habe mir aber auch ne leichte Überdehnung am Sternum/Brust zugezogen vor 2-3 Wochen, vlt auch deswegen aber dennoch erwähnenswert)

Antworten

...zur Frage

Körperfettanteil für ein Sixpack

Hallo an alle,

ich betreibe regelmäßig Krafttraining und habe eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Ich möchte einen Sixpack bekommen. Idealerweise sollte der Körperfettanteil für einen Waschbrettbauch bei 12 % sein. Ich finde das ich einen genügend niedrigen Körperfettanteil habe, da ich auch (durch intensives Training, Ausdauersport ..) einen ziemlichen schlanken Bauch habe und man auch schon die Bauchmuskeln etwas sieht.

Ich bin mir allerdings noch unsicher. Vielleicht könnt ihr mir sagen ob mein Körperfettanteil niedrig genug ist.

Hier meine Daten:

Ich bin 16 Jahre alt; Ich bin 1,77 m groß Ich wiege ca. 71-72 kg

...zur Frage

Zu wenig Liegestütze?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt, bin 1,73 groß und wiege etwa 64 Kilo. Seit einigen Wochen trainier ich jetzt und schaffe ca. 24-25 sauber ausgeführte (langsam, mit Nase auf dem Boden) Liegestütze. Ist das zu wenig? Denn oft lese ich in irgendwelchen Foren, dass 16 Jährige, die 70-80 Kilo wiegen und nicht regelmäßig trainieren, angeblich 40-50 Liegestütze schaffen.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?