Wie gewöhnt man sich am besten an ein Klick-Pedal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann mich pooky nur anschließen. Das Wichtigste ist einfach üben und sich daran zu gewöhnen. Vielleicht immer wieder mal das Anhalten üben, und rechtzeitig ausklicken. Ich würde Dir noch empfehlen das Ausklicken nicht nur immer mit dem gleichen Fuß zu übern, sondern immer schön die Seiten abzuwechseln.

Hallo-konnte mich nie daran gewöhnen,es gibt aber noch einen kleinen Trick um trotzdem in dem runden Tritt zu gelangen:Pedalbügel.Noch gibt es sie aus Chrom oder Kunststoff für wenige Euro(z.B.Welgo),ich trage dazu passende Wellgoschuhe(wahrscheinlich Mountainbikeschuhe)So hat man klassische Pedale kann aber nicht nur runter treten( mit den Schuhen kann ich auch gut gehen!)Grüsse Airwilon

Besondere Trockenübungen muss man eigentlich nicht machen, man fährt einfach drauf los. Da Rennpedale meistens eine höhere Auslösehärte haben als andere Clickpedale, etwa für MTBs oder Trekking-Räder, sollte man die Härte Anfangs herunterschrauben. Vielleicht noch ein paar einsame Runden mit den neuen Klickpedalen an einer ungefährlichen Stelle drehen.

Ansonsten: einfach fahren. Man gewöhnt sich sehr schnell daran, vor allem kann man irgendwann auch nicht mehr ohne Klickpedale fahren, was aber auf einen effizienten Tritt (Druck- und Zugkräfte) hinweist.

Wichtig: Nicht gleich blind mit voller Belastung fahren, da man nicht weiß, ob die Pedalplatten im richtigen Winkel angebracht sind. Zu heftiges Fahren mit leicht verdrehten Platten kann zu Knieproblemen führen. Also genau beobachten und ggf. korrigieren!

Normalerweise haben die Platten ein bestimmtes seitliches Spiel, aber es sind dann nur drei bis neun Grad, je nach Plattentyp. Außerdem gibt auch welche, die dieses Spiel bewusst nicht haben.

0

Dann kann ich ja vielleicht doch mal an einen Umstieg denken...denn noch bin ich ein Pedalhaken-Dino ;-)

0

Was möchtest Du wissen?