Wie gesund ist schwimmen denn nun?

7 Antworten

Schwimmen ist eine der besten und schonensten Sportarten, die es überhaupt gibt! Die Gelenke werden nicht belastet und es werden so viele Muskelgruppen trainiert wie bei kaum einem anderen Sport! Man muss nur auf die richtige Technik achten, damit der Nacken beim Brustschwimmen nicht zu stark belastet wird!

Schwimmen ist so gesund, weil - wie schon erwähnt - die Gelenke geschont werden. Das Körpergewicht lastet beim Schwimmen nicht auf den Gelenken. Allerdings werden beim Schwimmen, egal welcher Stil, die Schultern am meisten belastet! Um Schulterprobleme zu vermeiden sollte man also Überbelastungen vermeiden.

egal welcher Stil, die Schultern am meisten belastet!

FALSCH bei Brustschwimmen ist die Armbewegung innerhalb des gewohnten Bereichs und daher auch keine zusätzliche Belastung der Schulter. Die anderen Schwimmarten werden die Beweglichkeit der Schulter durch die vielen Wiederholungen erhöhen und nachdem der Vortrieb hauptsächlich durch das Armtempo erzeugt wird kann es bei einer falschen Technik und einem falschen Krafteinsatz und einem intensiven Training zu Beschwerden in der Schulter führen - aber nur wenn alles zusammenkommt.
Die Gefährdung der Schulter ist beim Golf sicher größer, aber bei Golf nehmen fast alle zuerst Stunden und lernen hoffentlich den richtigen Ablauf der Bewegung - darum kann ich auch nicht sagen, dass Golf die Schulter ruiniert und man einen Hexenschuß bekommen wird (auch wenn die Wahrscheinlichkeit größer ist als beim Schwimmen).

Mit der richtigen Technik und dem richtigen Krafteinsatz ist die Schulter nicht gefährdet.

0

Hi,

Schwimmen zählt zu den Ausdauersportarten und stärkt somit das Herz-Kreislauf-System. Zusätzlich wird durch die Auftriebskraft der Druck auf die Gelenke reduziert, so dass sie entlastet werden. Das ist schon mal gut, positiv und gesund!

Natürlich hat jede Medaille zwei Seiten, so lässt sich auch beim Schwimmen Negatives finden. Brustschwimmen belastet die Kniegelenke, Hals- und Lendenwirbel – besonders wenn man die richtige Technik nicht beherrscht. Da ist Kraul und Rückenkraul schon wesentlich gesünder. Aber auch auf das dem Wasser beigemengte Chlor reagieren manche Menschen allergisch. Gefährlich wird es, wenn die beigemischte Chlormenge den vorgeschriebenen Richtwert dramatisch übersteigt. Bei Messungen in Hallenbädern wurde in Einzelfällen der von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Richtwert bis zum 37fachen übertroffen.

Doch, wenn Du schwimmen willst – so tue es. Es lässt sich für jede Sportart ein Haar in der Suppe finden.

Gruß Blue

Alleine schwimmen lernen im Nichtschwimmerbecken?

Hallo Leute,ich werde bald 13 und wir werden mit der Schule schwimmen gehen. Ich kann aber nicht schwimmen Alle aus meiner Klasse können schwimmen. Niemand weiß,dass ich nicht schwimmen kann. Es sind ein paar Leute aus unserer Klasse im Schwimmverein. Ich habe gehört,dass sie am Wochenende kein Training haben,deshalb habe ich mich entschlossen am Sonntag schwimmen zu gehen. Meine Eltern haben keine Zeit für mich und auch sie können nicht schwimmen. Ich möchte schwimmen alleine lernen ohne, dass jemand aus meiner Klasse erfahrt,dass ich das mache. Jetzt zu den Fragen •Soll ich als erstes Kraul und dann Brust lernen oder umgekehrt?

•Darf ich als Nichtschwimmerin alleine im Nichtschwimmerbecken sein?(Österreich)

•Wie soll ich das ohne Hilfsmitteln lernen?

•Könnt ihr auch hilfreiche Youtube-Videos mir schicken?

Ich möchte auf jeden Fall nicht Kurs machen. Bitte nur hilfreiche Fragen danke!

...zur Frage

Bekommt man von zu häufigem Schwimmen trockene Haut?

Man sagt ja, dass man zum Beispiel nicht täglich duschen sollte, weil das die Haut austrocknet. Wie sieht das denn mit Schwimmen mehrfach in der Woche aus? Ist das schlehct für die Haut?

...zur Frage

Führst Schwimmen in kaltem Wasser wirklich dazu, dass man eher zunimmt als abnimmt ?

Hallo, die Frage wurde schon Mal hier in allgemeinerer Form diskutiert, allerdings kam keine für mich relevante Antwort dabei rüber. Ich würde gern wissen, ob es wirklich so ist, dass Schwimmen in kaltem Wasser eher dazu führt, dass man zunimmt als abnimmt. Vor kurzem wurde ein Tipp zu einer Studie gegeben, wo stand, dass man zumindest im kalten Wasser ein gößeres Hungergefühl hat.

...zur Frage

Was bringt ein Zugseil zum Schwimmen?

Ich habe gehört, dass ein Training mit dem Zugseil was bringen soll um im Schwimmen besser zu werden. Stimmt das, wenn ja wie muss man trainieren?

...zur Frage

Rückenschwimmen - Skoliose - Schwimmerkreuz?

Hallo!

Ich (w, 20) möchte wegen einer (leichten) Skoliose gerne zweimal die Woche für jeweils eine Stunde oder so Rückenschwimmen gehen, um meine Rückenmuskulatur zu stärken. Habe aber gehört, dass man vom Schwimmen (egal welcher Schwimmstil, aber wohl am ehesten vom Kraulen oder Delphin) ein breites Kreuz und breite Schultern bekommen kann. Das möchte ich unbedingt vermeiden! Will einfach bloß meinen Rücken stärken, aber trotzdem noch eine zierliche Figur behalten.

Ist es also möglich, seinen Rücken zu stärken, ohne breiter zu werden? Oder muss ich damit rechnen, irgendwann nicht mehr in meine Jacken zu passen? xD

Oder ist es vielleicht sogar so, dass zweimal die Woche eine Stunde schwimmen so und so viel zu wenig ist, um überhaupt irgendetwas bezügl. Stärkung des Rückens zu erreichen?

Kennt sich vielleicht jemand mit (Rücken-)Schwimmen aus und kann mir weiterhelfen?

Achja, bin mit 20 ja hoffentlich schon ausgewachsen (habe im Netz gelesen, dass man besonders beim Training während des Wachstums mit Schwimmerkreuz-Entwicklung zu rechnen hat, weiß aber nicht obs stimmt) und von Natur aus eher zierlich, falls das eine Rolle spielt.

Danke schon mal für Infos :)

...zur Frage

Stimmt es, dass Äpfel das Immunsystem stärken?

Angelbich gibt es dazu auch eine wissenschaftliche Untersuchung. Weiß da jemand genaueres von euch? Und wie viele Äpfel sind dann gesund? Vor oder nach dem Training?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?