Wie gestaltet man die letzten vier Wochen vor dem Trainingsziel?

1 Antwort

Die Grundlage für deine RTF Fahrt sollte in den letzten 4-5 Monaten gelegt worden sein, was du vermutlich ja auch gemacht hast. In den verbleibenden 4 Wochen kannst du an sich nicht mehr viel falsch machen, außer zu hart und zu viel zu trainieren. Ich würde bis 1 Woche vor der RTF Fahrt 1 längere Trainingsfahrt ( bis 150 km ) 1 Bergintervall-Training und 2 mittlere Fahrten im GA Bereich pro Woche absolvieren. 1 Woche vorher dann nur noch 2-3 lockere Trainingseinheiten im Regenerationsbrereich. 2-3 Tage vor dem Event zusehen das du deine Glykogenspeicher gut auffüllst.

Danke für diese Anhaltspunkte, so ähnlich hätte ich´s mir auch vorgestellt. Wie soll die längere Trainingsfahrt Deiner Meinung nach von der Intensität her aussehen, eine "Generalprobe", also Renntempo, oder im Grundlagenbereich? Radfahren kann ich im Freien leider erst seit Anfang April, heuer hatten wir einen sehr langen Winter mit viel Schnee, da ging vorher absolut nichts. Aber ich denke, die Grundlagen hab ich schon dennoch geschaffen, fühle mich fit.

0
@stableserin

Ich würde während der längeren Fahrt ein bisschen im Intervall trainieren, also immer wieder mal einige Kilometer richtig Pace aufnehmen, dann wieder im Gundlagenbereich usw. Die Zeit und auch dein Tempodurschnitt im Auge behalten um das richtige Feeling für die Form zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?