Wie gestalte ich ein Lauftraining für Kinder?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall spielerisch - so wie LockeundEnder schon angedeutet hat. Mit Sackhüpfen und Staffellaufen kommt erst einmal Stimmung auf und die Kinder haben dabei Spaß. So trainieren sie auch die Sprungkraft, Ausdauer und Tempoläufe. Dann einen kurzen Dauerlauf - das kann man als Warm-up und als Cool-down machen, so dass sie nicht überfordert werden. Ab und zu einen kleinen Wettkampf in der Gruppe veranstalten und am Ende eine kleine Belohnung für die Kids bereitstellen. Ich glaube, da kann kein Kind widerstehen. Ich habe früher solche Spiele auch immer mitgemacht, aber selber wusste ich noch nichts von herantasten an ein Lauftraining. Nach der Kinderzeit habe ich lange nichts mehr gemacht und dann - vor 8 Jahren - fing ich einfach mit dem Laufen an. Vielleicht bin ich deshalb für meine Verhältnisse gut und habe da auch noch meinen Spaß daran.

Ich beschäftige mich auch mit diesem Thema. Aufjedenfall spielerisch. Z.B. gaaanz viele Sterne, Steine etc. an einem Ort hinlegen, dazu eine passende Geschichte, bei der man helfen muss alle Sterne ans andere Ende zu bringen. MAn darf aber nur ein Stern pro mal nehmen, weil man sonst zurück muss. oder so. Die Kinder wollen möglichst viele Sterne sammeln und laufen deshalb gerne hin und her.

Was möchtest Du wissen?