Wie geht man mit langsameren Skitouren-Kollegen am besten um?

1 Antwort

Das kommt sehr auf die Leute an. Zumindest bei den ersten Skitouren sollte man auf jeden Fall bei dem Langsameren bleiben, so kann man ihm auch mal Tipps geben und sieht, ob er der Tour überhaupt gewachsen ist. Zumindest, wenn einem an der Freundschaft gelegen ist, gilt es da auf jeden Fall sich anzupassen und auch keinen Druck auszuüben, sondern wirklich ganz gemütlich zu machen. Kennt man sich gut, kann man nach Absprache dann schonmal vorausgehen, wir machen das auch oft so. Man muss dann aber auch die Pausen genügend lang planen und kann nicht am Gipfel abhaun, sobald der Letzte kommt. Ist es kalt, ist es da manchmal angenehmer, langsamer zu gehen oder einen Hang doppelt zu fahren. Darüber hinaus muss man bei Skitouren immer die Lawinenlage im auge behalten. Bei einer sicheren Tour, wo viele Leute unterwegs sind, ist es kein Problem, eine Gruppe aufzuteilen, bei einer kritischen Situation ist das absolut tabu.

Was möchtest Du wissen?