Wie geht der Trockenstart beim Wasserski?

0 Antworten

Was sollte ein Wakeboard Ausrüstung für einen Beginner kosten?

Hallo Leute. HAb jetzt mal das Wakeboarden ausprobiert, und es taugt mir echt ganz schön, leider hab ich kein eigenes Brett und auch keine eigenen schuhe....Was kann/soll/muss ich ausgeben für eine eigene Ausrüstung? Was brauch ich wirklich und was kann man vergessen? Danke schon mal, mfg

...zur Frage

Was hat es mit der Atmung beim Klettern auf sich?

Ich habe schon einige Leute reden hören, wie wichtig das (richtige) Atmen beim Klettern sei. Was hat es nun mit der Atmung auf sich? Gibt´s da eine bestimmte Technik?

...zur Frage

Wie fahre ich Kurven beim Wasserski?

Ich habe das problem, dass besonders wenn ich nach außen fahren will, also vom Zugseil weg, komme ich nicht richtig vom Fleck.

Die ist besodners bei manchen kruven bei einer Anlage ungünstig da ich dann zu weit innen fahre,,,,,

...zur Frage

Was ist "blau gehen"?

Heute viel beim Langlaufen im Fernsehen der Begriff "blau gehen". Was bedeutet das bei einem Langläufer?

...zur Frage

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

Ist die Sprungkraft wichtig beim Snowboarden?

Ist es von Vorteil wenn ich beim Snowboarden eine gute Sprungkraft habe? Also ich meine natürlich schon speziell beim Springen im Snowboardfunpark oder aber auch im Powder? Sollte ich meine Sprungkraft hierfür speziell trainieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?