Wie geht der Halbnelson im Ringen?

1 Antwort

Der Halbnelson ist ein Griff des Ringers aus der Oberlage. Dieser greift vom Rücken des in der Unterlage befindlichen Gegners unter dem Oberarm (Achsel) des Gegners hindurch, legt die Hand auf dessen Nacken oder Hinterkopf und kann den Gegner durch Druck auf den Nacken auf die Schulter rollen. Der Halbnelson wird im griechisch-römischen Ringen meistens mit dem Halbhammerlock kombiniert (s. Bild 1), dabei wird aber zuerst der Halbhammerlock angesetzt, dann erst der Halbnelson. Der Halbnelson lässt sich auch als Doppelnelson anwenden (s. Bild 2 von Wikipedia), wobei auf beiden Seiten das Gleiche gemacht wird. Ebenso lässt sich auch ein Doppelhammerlock ausführen.

Was möchtest Du wissen?