Wie gefährlich ist der Biss einer Kreuzotter?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne zwei Leute, die gebissen wurden - die eine (vor über 20 Jahren) als Kind in den Bergen, wo es sogar lebensbedrohlich war, da es auch Stunden dauerte, bis sie endlich im Krankenhaus war. Sie hats zum Glück überlebt, starke schmerzen und mehrere Wochen stillhalten haben ihr aber bis heute panische Angst vor allem was sich im Gras bewegt erhalten.

Der zweite Fall ist noch nicht lange her - sie ist nach dem Schwimmen im See barfuß auf eine Kreuzotter gestiegen, die Schlange hat daraufhin wohl gleich zweimal zugebissen. Ausserdem war niemand in der Nähe und das Handy war auch ein Stück weg, so dass sie erst das verwundete Bein nochmal ordentlich belasten musste. Folge: extemes Anschwellen des kompletten Beins, Durchfall, Erbrechen, Kreislaufzusammenbruch. Nach einer Woche sah der Unterschenkel immer noch nicht nach einem solchen aus - dazu nur noch Fortbewegung mit Krücken und absolute Sportpause für ca. 6 Wochen und danach Neubeginn wie nach einem Monat Gipsbein.

Auch wenns vielleicht nicht wirklich lebensbedrohlich ist - für einen Sportler am Anfang des Sommers sicherlich ein Worst-Case-Szenario...

Was möchtest Du wissen?