Wie funktioniert richtiges Dehnen bei Spielsportarten?

2 Antworten

@ Luis110: Es ist absolut falsch, von Filamenten Titin und Nebulin unterschiedliche "Dicke" zu erwarten. Z.B. ist ein Titinfilament ein einziges Riesenmolekül von unveränderlicher Struktur. Es spannt sich aus von der M-Linie des Sarkomers bis zur Z-Scheibe und besitzt zwischen dem Ende des Myosinfilamentes und der Z-Scheibe einen hochelastischen Abschnitt. Dieser wirkt als elastische Rückstellfeder nach Muskeldehnung, indem er das Myosinfilament wieder in Richtung Z-Scheibe zieht. Somit stellt seine Elastizität die Quelle der passiven Muskelspannung (Tonus) dar. Da das Myosinfilament auch durch Dehnung seine molekulare Struktur nicht ändert, wird es auch nicht dicker und es nimmt seine Spannung nicht ab. Sollten Muskelfasern (oder ganze Muskeln) eine unterschiedliche passive Stiffness („Federhärte“) besitzen, kann dies nur daher rühren, dass sie eine unterschiedliche Anzahl parallel geschalteter Titinfilamente besitzen. Da aber wiederum jedem Myosinfilament eine feststehende Anzahl von Titinfilamenten zugeordnet ist (je nach Spezies und Muskeltyp 3 oder 6), weist eine höhere passive Muskelspannung auf eine höhere Anzahl parallel geschalteter Myosinfilamente hin. Ergo: Durch Hypertrophie steigt die Anzahl paralleler Myosinfilamente und zwangsläufig paralleler Titinfilamente und somit auch die passive Spannung. Durch Dehnen wird passive Spannung nicht verringert, logisch, denn Dehnen führt nicht zu Hypotrophie. Und noch etwas: Auch deine Äußerungen zum Dehnungsreflex sind falsch. Aber dazu nehme ich später Stellung.

Dehnen ist eines der wichtigstens Sachen. Ich kenne keine Sportler die vorher nicht dehnen. Das wichtigste beim dehnen ist nicht überzudehnen oder auch zu wenig. Es sollte ziehen aber nicht schmerzen. Aber auch nicht zu schwach ziehen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Welchen Vorteil hat dynamisches Dehnen?

Dynamisches Dehnen soll einen großen Vorteil haben, besonders ggü. dem statischen Dehnen. Nun, aber worin liegt denn der Vorteil genau? Irgendwie kann man doch jeder Dehnmethode was Gutes und was Schlechtes anheften.

...zur Frage

Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

Bisher habe ich es immer vermieden bei einem Muskelkater zu dehnen, vor allem wegen der unangenehmen Schmerzen. Aber eben nur wegen meinem Gefühl, nicht wegen meinem Wissen^^
Deshalb interessiert es mich jetzt schon ob ma bei Muskelkater eig. dehnen kann/darf oder nicht?

...zur Frage

gibt es negative effekte von dehnen?

hi,

gibt es irgendwelche negative auswirkungen von dehnen?ich habe zb mal gehört dass mann vor dem sprinten höchstens 10 sec dehnen soll weil sonst der muskel traäge und müde wird.....

danke

...zur Frage

Müssen Muskeln zum Dehnen warm sein?

Oder kann ich mich auch kalt dehnen?

...zur Frage

Musikauswahl zur Erwärmungsphase, Kräftigen und Dehnen in einer Herzsportgruppe

Hi, ich soll die Tage eine Lehrprobe in einer Herzsportgruppe halten. Die Gruppe ist mir unbekannt, aber da es sich um eine Koronarsportgruppe handelt liegt die Leistungsfähigkeit etwa bei 75 Watt bzw. unter 1 Watt/kg KG. Hat jmd Erfahrungen mit passender Musik zur Stundengestaltung? Zur Erwärmung dachte ich an ein moderates Tempo. Kräftigen auf jeden Fall was mit Aufforderungscharakter und zum Dehnen was chilliges. Jmd Vorschläge was da geeignet ist bei ner Generation 70 plus ;) Vielen Dank und sportliche Grüße Tobi

...zur Frage

Wie sollte man sich vor einem Fussballspiel "richtig" dehnen ? Bzw. - warm machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?