Wie funktioniert die Punktwertung beim Boxen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Heutzutage wird so gut wie überall nach dem 10-Points-Must-System bewertet. Der Grundsatz dieses Systems ist, dass jede Runde einzeln betrachtet bewertet wird, und dass in ausnahmslos jeder Runde mindestens einer der beiden Boxer 10 Punkte bekommen muss. Dabei gibt es jedoch verschiedene Konstellationen, wie und wonach eine Runde bewertet wird.

Quelle: http://www.boxen.de/lexikon/das-10-points-must-system-wie-beim-boxkampf-gepunktet-wird-1888

Aus den Regeln des Verbandes:

Art. 22 Punktwertung (1) Kämpfe, die über die Runden gehen, werden durch Punktwertung entschieden. Gewertet werden:

* Angriff
* Verteidigung
* Wirksamkeit des Schlages
* Ausdauer und Kampftaktik
* Korrektes Boxen und Verhalten

(2) Bei der Punktwertung sind dem günstiger bewerteten Boxer für jede Runde 10 Punkte zu geben, der unterlegene Boxer erhält entsprechend seiner Leistung eine niedrigere Punktzahl. Bei absolut ausgeglichener Runde erhält jeder Boxer 10 Punkte.

(3) Gewertet wird mit ganzen Punkten. Der Ringrichter sowie der Punktrichter sind verpflichtet, jede Runde für sich zu punkten. Nach Beendigung jeder Runde ist die Punktzahl mit den Zahlen der vorangegangenen Runden zusammenzuzählen und in die vom BDB vorgeschriebenen Punktzettel einzutragen.

Was möchtest Du wissen?