wie funktioniert das mit dem übertraining?

2 Antworten

würde ich denn so ins übertraining geraten?

Wie soll man wissen, mit welcher Intensität du trainierst? Du sagst zwar, du würdest jedes Mal bis „...ans äußerste...“ gehen, aber das ist ja recht subjektiv. Du solltest doch selbst spüren, wenn du „...ins übertraining...“ kommst: Sinkt deine Leistung von Trainingseinheit zu Trainingseinheit >> Übertraining! Bleibt von Trainingseinheit zu Trainingseinheit deine Leistung stabil oder steigt sie sogar an, ist alles o.k.!

Leistungs abfall!!

Hallo Zusammen ich breuchte mal euren Rat. Also ich spiele Fussball und das schon seit ich klein bin.Inzwischen bin ich 17 und spiele im Professionelem bereich.Seit ich mich kenne hatte ich immer Probleme mit meinem Herz und der Lunge-Sprich Herzrassen und luftnot.War auch bei vielen Ärzten aber die sagen alle das alles okay ist mit mir.Dann hab ich mich im Internet erkundigt und bin auf die Intervall Trainings methode gestossen.Mein Tranings Plan sieht wie folgt aus: Tag1:Normales Tempo Joggen 1-2 Stunden. Tag2:Ruhetag Tag3:Herz.Kreislaufsystem Training sprich 400m Schnelles Joggen danach laufen warten bis sich der Puls normalisiert und wieder von vorn 5-10mal. Tag4:Ruhetag Tag5:Joggen ca.45min. und Sprints. Tag6:Ruhetag Tag7:Seilhüpfen oder Schwimmen min.1Stunde.

So und nach jedem Traning ins Fitnesstudio und die Rumpfmuskulatur trainieren auch an den Ruhe tagen.

Das habe ich ca.3 Monate geamcht und es hat wirklich gewirkt ich war noch nie so fit kein Herz rassen mehr und keine Luftnot.So jetzt bin ich umgezogen und habe das nicht mehr gemacht aber habe dafür 1-2 Stunden mit gewichten gejoggt und habs bisschen im Fitnesstudio übertrieben und jetzt fühlt es sich an als müsste ich für 2 Spielen wenn ich Fussballspiele. So meine frage hat jemand damit erfahrung gemacht das war das erstemal bei mir. Soll ich jetzt meinem Körper Ruhe gönnen und dann wieder langsam richtig durchschtarten.Ich habe heute gelesen das man mehr drausen Trainieren soll und mehr einfach nur mit dem Ball auf Sportplatzt machen soll und dann nach ner weile mit gewichten anfängt im Fitnesstudio?

Eigentlich weiß ich was ich machen muss aber ich will ganz sicher gehn und eure meinungen mal hören^^

Wäre gut wenn ihr paar Tips hättet;)

...zur Frage

Trainingsplan (Badminton)

Hi, ich 20 Jahre alt, hab letzte Runde in der Landesliga gespielt und befinde mich aktuell in der Saisonvorbereitung. In der ich meine Ausdauer noch weiter verbessern möchten. Da es doch noch relativ lange hin ist bis die Saison wirklich beginnt, denke ich dass es fürs erste hilfreich wäre meine Grundlagenausdauer zu verbessern und dann erst auf Schnellkraftausdauer zu gehn. Mein Problem liegt momentan darin, dass ich nicht weiß wie ich die Intensität und Pausen wählen sollte, so dass ich nicht ins Übertraining komme. Aktuell trainiere ich wie folgend:

Montag: 1h Krafttraining (morgens) + 2h Badminton spielen (abends)

Dienstag: 2h Badminton spielen (abends)

Mittwoch: 1h Krafttraining (+ 2h Radfahren wenn das Wetter passt)

Donnertag: 1h intensives Badmintontraining + 1h spielen (beides abends)

Freitag: 1h Krafttraining (morgens) + 3h Badmintontraining (abends)

Wochenende: 2h Radfahren wenn das Wetter passt

Beim Krafttraining hab ich einen 3er Split (Brust+Arme, Rücken+Bauch, Beine). Mit der Intensität im Krafttraining komm ich bisher sehr gut klar. Wobei ich auch hier für Verbesserungsvorschläge offen bin :) .

Wie ich schon oben angesprochen hatte, will ich mehr für meine Ausdauer tun. Ich habe schon einiges dazu gelesen, was mich aber nicht wirklich weiter gebracht hat. Außer dass ich jetzt weiß, dass tägliches Training besser ist. Dazu würde ich gerne wissen, wie ich die Intensität am besten wähle (Herzfrequenz, ...) .

Und falls jemand auch noch so Verbesserungsideen für meinen Trainingsplan hat, bitte her damit :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?