Wie funktionieren die Federgabeln mit Brain-Technik?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Herzstück dieser Gabeln ist ein Trägheitsventil, dass bei einer bestimmten Stärke eines Schlages auslöst. Somit ist die Gabel bei normaler Fahrweise starr wie eine ungefederte Gabel und die Trittenergie geht ohne Verluste in den Antrieb und erst bei einem härteren Schlag, zum Beispiel bei einer Bodenunebenheit, löst das Ventil aus und die Gabel federt. Diese Technologie gibt es übrigens auch für die Dämpfer von vollgefederten Rädern. Sie ist sinnvoll, angesichts der Tatsache, dass ein nicht geringer Teil der Trittenergie in die Federung geht und damit verschwendet wird.

Eine Federgabel dieser Art stammt von Fox (F80 TerraLogic). Sie hat in diversen Tests sehr gut abgeschnitten und kostet 1.100 Euro.

Hallo Tobi, ansich sind diese Gabeln eine gute Sache, das Problem ist blos, dass sie meistens einen Schlag von unten brauchen, bis sie Federn, und diesen ersten Schlag bekommst du halt voll ab! Aber wenn die Gabel am federn ist funktionierts prima, sie wippt nicht wenn du im stehen fährst etc...

Was möchtest Du wissen?