Wie funktionieren Anti-Cellulite-Geräte?

2 Antworten

Hey, also ich weiß ja nicht, ob das wirklich funktioniert?! Einfach so, ohne dass ich sonst was dafür tun muss? Erscheint mir ein wenig so wie alle anderen Wundermittel, die ohne Aufwand einen tollen Erfolg versprechen. Ist nicht so, als hätte ich davon nicht auch einige ausprobiert - nachhaltiger Erfolg? - kaum bis gar nicht. Inzwischen glaube ich nicht mehr an "Du musst nichts dafür tun, außer diese Creme auftragen" Werbung. Was mir wirklich geholfen hat, waren die Tipps von einer Seite, die einem von vornerein erklärt, dass es ohne Umstellung und ohne was dafür zu tun, nicht funktioniert. Das fand ich dann wesentlich glaubhafter. http://keinecellulitemehr.com/cellulite-bekaempfen-ursache-nr-1-warum-so-viele-frauen-keine-erfolge-bei-ihrem-kampf-gegen-cellulite-sehen/ Ich habe mich vor ca. drei Monaten umgestellt und es gibt sichtbare Veränderungen. Vielleicht findest Du dort auch für Dich was nützliches. Liebe Grüße

Ja, diese Vibrationsgeräte sollen einfach für alles gut sein. Ich denke damit lockerst du das Gewebe und die Muskeln. Wenn du dann noch deine Ernährung umstellst, dir 3x die Woche eine Anti-Cellulite Massage gönnst, anschließend dich in eine Algenschlammmaske wickelst, die 1 Std. einwirken muss und jeden Tag mind. 5min. Kopfstand machst, dann funktioniert es! Aber du musst es regelmäßig und konsequent durchziehen. Sobald du damit auffhörst sieht es wieder genauso aus wie vorher.

Klimmzüge an der Tür.

ich hab eine Frage ein Kumpel von mir hat erzählt, dass er die KLimmzüge an der Tür macht, weil er keine Klimmzugstange kaufen mag und er in seiner Wohnung sonst nirgends Kimmzüge machen kann.

Aber sind denn Klimmzüge an der Tür(Also für die, die sich das nicht vorstellen können, es handelt sich um Klimmzüge bei der man einfach oben an die Türe greift und sich dann der Tür entlang hochzieht.) genau so effektiv wie die "richtigen" Klimmzüge. Denn ich zweifle dies an, da durch die Tatsache, dass man sich an der Tür hochzieht, entfällt doch der Stabilisierungsfaktor. Soll heissen die stabilisierende Rumpfmuskulatur wird nicht mehr so stark beansprucht, da die Tür für Stabilität sorgt. Denkt ihr auch so, oder habt ihr das Gefühl, dass da kein Unterschied besteht?

...zur Frage

Kann mir jemand den Unterschied zwischen den verschiedenen EMS-Geräten (Stromtraining) erklären?

Ich bin 33 und aus gesundheitlichen Gründen kann ich leider kaum noch Sport machen. Mit Leistungssport musste ich mehr oder minder von einem auf den anderen Tag aufhören. Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber seit da habe ich auch ganz schön zugenommen. Also ehrlich gesagt furchtbar zugenommen. Nun hat mir ein Doc aus HH von EMS-Training erzählt. Hatte den Mann im Urlaub kennen gelernt. Und hab dann auch gleich wie ich zurück war einige Probetrainings gemacht. In 5 Studios war ich schon und das war auch alles eigentlich ganz gut, aber wirklich viel Fachinfo konnte mir bisher niemand geben. Ich hatte mir absichtlich Studios gesucht die auch unterschiedliche Geräte haben - weil ich im Netz gelesen hatte von unterschiedlichen Geräten - aber leider hat das nur dazu geführt dass ich jetzt eher verunsichert bin was ich nun langfristig machen soll. Kann mir denn jemand den Unterschied der Geräte erklären? Vor allem den Unterschied zwischen den Stromarten? Nehmt es mir nicht übel, aber mich interessiert jetzt nicht so sehr wer welches Gerät besser findet oder all die Namen von den Dingern, sondern mich interessiert wirklich der fachliche Hintergrund. Kann mir das jemand erklären? Was unterscheidet die Stromformen? Was machen sie letztlich im Körper anders? Ich habe auch kein Buch zu dem Thema finden können. (Hat jemand eine Buch-Empfehlung?) Ich wüßte wirklich gerne mehr über das alles, denn das Training hat mich schon extrem neugierig gemacht und der Doc aus HH war so von der Sache begeistert, dass ich jetzt auch hoffe, dass das eine Trainigsform für mich ist. Und der Doc war immerhin Sportmediziner beim HSV und hat erzählt, dass auch die deutsche Fußballnationalmannschaft damit trainiert (oder behandelt wird - das weiß ich jetzt nicht mehr so genau). Auf jeden Fall bin ich schon sehr guter Hoffnung, dass dieses Training tatsächlcih meine Rettung sein könnte, wieder Training machen zu können, aber ich will natürlich auch nichts falsch machen bzw. will ich naürtlich das für mich beste Training und vor allem eben auch ein gesundes Training - aber wie soll ich das entscheiden wenn mir niemand die Unterschiede zwischen den Stromarten richtig erklären kann. Also ich würde mich wirklich freuen, wenn jemand hier mit Fachinfos dienen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?