Wie fit werden und abnehmen?

2 Antworten

Das Gewicht wird in der Küche gemacht. Wenn Du also gegen die überflüssigen Pfunde etwas unternehmen willst, musst Du Deine Essgewohnheiten überprüfen und umstellen. Sicher ist es gut, wenn man da die Kohlenhydrate (Beilagen) reduziert zu Gunsten von Eiweissträgern und Gemüse. Süssigkeiten und gesüsste Getränke sind tabu.

Unterstützend bei diesem Unterfangen wirkt generell zusätzliche Bewegung im Alltag. Gehen anstatt Bus fahren, Treppensteigen anstatt den Aufzug nehmen etc. Das kann man gut in den Tagesablauf einbauen.

Im weiteren kannst Du auch Sport betreiben. Hier geht es darum, einen wohl dosierten Einstieg zu finden und die Belastung stetig auszubauen. Da Du keine sportliche Präferenz angibst und Dein Formstand unklar ist, können wir hier auch nicht fundierte Ratschläge geben. Das müsste man anhand neuer Fragen und Hintergrundinformation tun. 

Heja, heja ...

danke ^^

natürlich achte ich so gut es geht darauf was ich esse,

und sportlich gesehen bin ich relativ gelenkig habe aber sehr wenig Ausdauer.

LG NEO

0
@Neofelies

Wenn es Dein Ziel/Wunsch sein sollte die Ausdauer zu verbessern, dann gibt es viele Sportarten. Ich betreibe: Nordic Walking, Joggen, Rollskilauf, Radfahren und im Winter Langlauf. Während Joggen etwas auf die Gelenke geht, sind die anderen Sportarten schonender, weil es keine Schläge gibt.

Wichtig ist, dass man sich am Anfang nicht zu viel zumutet. Oft geht man zu schnell oder trainiert zu lange und der Körper reagiert mit Beschwerden auf die Überlastungen.

Deshalb sollte man mit kürzeren Einheiten beginnen und dann den Umfang (Dauer) steigern. Erst wenn man nach Wochen ein gewisses Niveau erreicht hat, sollte man die Intensität (Tempo) erhöhen.

Heja, heja ...

0

Ich kann mich meinem Vorgänger nur anschließen, nämlich das die Kilos erst in der Küche purzeln. 

Aber ich würd an deiner Stelle dir selbst nichts verbieten, das machts im Endeffekt nur noch interessanter. 

Achte einfach auf die Menge, wieviel du wovon isst, halte deinen Proteingehalt in der Ernährung hoch, aber lass auch die anderen Sachen nicht zu kurz kommen, aber auch nicht zuviel natürlich. Finde die goldene Mitte und mach Sport! 

Meld dich doch bei nem Verein an, guck was dir Spaß macht und setz dir das Ziel darin gut zu sein. 
Fit wirst du nur in den wenigsten Fällen weil du Fit werden möchtest, meistens aber wenn der Lebensstil den Körper zum fit werden zwingt.

Beste Trainingseinheit für den Po?

Ich habe einen relativen schlanken Hintern, die Form stimmt aber schon einmal. Wenn ich regelmäßg ins Fitnessstudio gehe, mache ich tiefe Kniebeugen und trainiere an weiteren Geräten, die gut für den Hintern sein sollen. Habt ihr noch weitere Tricks oder Tipps wie es am Effektivsten wirkt? Und nach wie vielen Monaten, wenn man 2-3 Mal i.d. Woche zum Sport geht, sieht man die ersten dauerhaften Erfolge? Freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps!

...zur Frage

Wie groß und schwer darf ich sein?

Ich mache seit 2 Jahren Sportakrobatik.. Bis jetzt leider immer nur auf dem Podest. Ich bin aber recht gut (mehrfacher Württembergischer Meister etc.) Jetzt würde ich mich gerne nach einem Partner umschauen. Wie groß sollte er sein, wie groß und schwer darf ich höchsten sein (ich wäre für eine Diät bereit!) Danke Vorraus (:

...zur Frage

Nächste Woche Wettkampf trotz Erkältung?

Hallo, Ich habe nächsten Samstag also in genau 7 Tagen einen Wettkampf. Jetzt hatte ich gestern leichtes Fieber 37.8 heute nur noch ein wenig wärmer als sonst aber dafür hab ich starken schnupfen und noch leicht kopfweh ( wahrscheinlich vom Fieber) Jetzt habe ich hart trainiert für den wettkampf.. Doch die nächsten paar tage, dass heisst ich schätze das ich erst am mittwoch wieder trainieren kann, entfällt der endspurt für den Wettkampf und es ist schwer zu sagen ob ich in einer woche wieder zu 100% fit bin. Also fürs training würde es in einer woche sicher reichen doch der wettkampf? Absagen oder doch gehen? (es geht um kampfsport thaiboxen)

...zur Frage

Ist Wrestling Show oder Sport

Letztens habe ich mir den Film "the Wrestler" angesehen. Vielleicht kennt ihn ja noch jemand. Dort werden einige Eindrücke in die Welt hinter den Kulissen gegeben. Wrestling lebt natürlich von der SHow, die Aktiven müssen aber körperlich auch recht fit sein und einstecken können. Meine Frage nun an euch: Ist für euch Wrestling ein ausgemachter Sport, eine reine Showveranstaltiung oder eine Mischung aus beidem? Danke für die Teilnahme!

...zur Frage

Schnelle/ungesunde Kohlenhydrate nach Sport?

Hallo an alle,

ich gehe regelmäßig laufen und ernähre mich sehr gesund, d.h. schnelle "ungesunde" Kohlenhydrate wie Weißmehl, Süßigkeiten etc. stehen bei mir so gut wie nie auf dem Speiseplan, zum einen aus gesundheitlichen Gründen, zum anderen weil ich sehr auf meine Figur achte. Nun habe ich mich in letzter Zeit vermehrt über Ernährung nach dem Sport informiert und lese häufig, dass es nach dem Sport sinnvoll ist, gerade diese "ungesunden" Kohlenhydrate zu sich zu nehmen - praktisch als einzige Ausnahme am Tag - und sich bei den restlichen Mahlzeiten an die komplexen Kohlenhydrate zu halten. Nun meine Frage: Werden die schnellen Kohlenhydrate nach dem Sport sofort verwertet um die Muskeln zu regenerieren und die Speicher wieder aufzufüllen und werden daher nicht als Fettdepots gespeichert, d.h. kann man sich nach dem Sport tatsächlich ein paar ungesunde Leckereien gönnen?

Ich freue mich auf eure Antworten. Viele Grüße

...zur Frage

Suche dringend Tipps für ein Training nach längerer Pause!

Hallo, mein Sohn (15) hat auf Grund starker Probleme mit den Wachstumsfugen in den Knie- und Fußgelenken seit ca.4 Monaten überhaupt keinen Sport betrieben. Nun, da er längere Zeit schmerzfrei war fing er mit leichtem Joggen an. Bereit nach der ersten Einheit taten im beide Knie unterhalb der Kniescheibe weh. Wir ließen beide Knie tapen und die Schmerzen waren weg. Meine Frage: Ist joggen vielleicht doch nicht der optimale Wiedereinstieg? Was gibt es für Alternativen? In der nächsten Woche fängt sein reguläres Fußballtraining wieder an, incl. 3-tägigen Intensivtraining (2 x 2 Std./ Tag). Das wäre ja wohl nicht das Richtige.

MM

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?