Wie finde ich heraus, für welche Sportart ich talentiert bin?

3 Antworten

Probieren, probieren, probieren! Geh doch einfach mal zu den verschiedenen Sportarten, die in deinem Verein angeboten werden. Du kannst mit Sicherheit überall mal eine Trainingseinheit auf Probe mitmachen. Da merkst du dann relativ schnell, welche Leute du am sympathischsten findest und welche Sportart dir am meisten taugt. Von uns kann dir das keiner so genau sagen, was für dich am besten ist. Das weiss man immer nur selbst.

Das kannst du nur über das Ausprobieren der einzelnen Sportarten feststellen. Normalerweise zieht es einen Sportambitionierten Menschen automatisch zu der Sportart hin, mit der er am besten zurecht kommt und wo er demnach auch das Optimale an persönlicher Leistung heraus holen kann. Ballsport und Leichtathletik sind nun zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Hier mußt du für dich einfach abchecken wo deine Stärken liegen.

Du weißt ja schon was dir Spaß macht. Dann betreib doch einfach diesen Sport. Denn Spaß am Sport ist für mich das Wichtigste. Nur wenn du mit Leidenschaft dabei bist, kannst du richtig gut werden. Sonst verlierst du zu schnell dein Interesse. Also mach das woran du Spaß hast, dann merkst du schon ob es dir liegt oder eher nicht.

Fußball - Talent oder nicht // was tun

Hallo Meine Situation (Lebensgeschicht) ::

Großgeworden bin ich in einer 2. bundeslige Mannschaft in der ich 7Jahre gespielt habe. Am anfang waren wir eine gemeinsame Truppe in der wir zusammen spaß hatten und uns hochgearbeitet haben.... Doch wir mussten immer besser werden, (ständiger Leistungsdruck) jedes jahr sind wieder Kameraden geflogen.. Es sind immer bessere gekommen die sich in der Mannschaft zu Gruppen zusammengeschlossen haben.. Nach 6 Jahren war ich dann schließlich der einzige der von meiner "Anfangsmannschaft" noch übrig geblieben ist.

Die anderen haben nur so etwas gemeint wie "geh entlich" "alle wollen dass du rausgehst" "du bist schlecht" . Ich hab Training gehasst , als ich klein war geweint wenn ich hingehen musste (5x woche ) Mir wurde eingeredet ich bin so ziemlich der schlechteste Spieler den es in unserer Mannschaft gibt und das auch irgendwann selber geglaubt. ( Meine trainer haben mich nie rausgeworfen und wollten mich auch behalten )

Als ich dann mein Verein, nach jahrelangem überreden meiner Eltern verlassen durfte, wollte ich erstmal kein Fußball spielen... Doch mit der Zeit musste ich immer mehr und mehr an Fußball denken.. Fußball ist eigentlich mein Leben.. Ich würde gerne jeden Tag meines Lebens mit Fußball verbringen und kann mir ein Leben ohne FUßball eigentlich garnicht Vorstellen


Also : Ich habe dann nur noch am Bolzplatz gespielt. Dort hatte ich nie angst war nie nervös konnte spielen wie es mir gefällt. Ich habe dort gegen Bayern spieler aus meinem alter( u17-u19), dem ex kapitän der deutschen u17 nationalmannschaft und vielen weiter Talenten spielen.. Ich hatte nie Probleme mit ihnen mitzuhalten war (nach Meinung aussenstehender) auch immer Besser und hab mich gefühlt als könnte ich sie Schwindlig spielen -> Ich hab etwas "fame" in meiner Stadt bekommen.

Ich weis aber dass sich das Spiel auf dem Bolzplatz nicht mit dem Rasen vergleichen lässt also : Was soll ich tun `? Zu meinem Verein wie ein Hund zurückkommen ? Ich habe auch einen amateur Vertrag bei einer niedrig spielenden Mannschaft bekommen aber ich habe viel zu große Angst ein Probetraining zu machen.. Ich habe Angst dass ich wieder Fertig gemacht werde .. dass die Leute die mich Bewundern wie ich am Bolzplatz spiele mir sagen ich sei eigentlich garnicht so gut

Ich hab in meinen Sommerferien auch ein Video am Bolzplatz gemacht ( nur ein Kurzes) wie ich ein Paar bälle im korb versenk und so ein Paar tricks mache kann ich das hier irgendwo reinstellen

...zur Frage

Nach Kasachstan gehen um FussballProfi zu werden?mit 16?

Also zu mir ich bin 14 jahre alt werde 15 (02 Jahrgang) 178cm groß.kann abwehr und mittelfeld spielen ich trainiere 4-6 die woche habe aber seit 1 woche eine zerrung im Rücken daher muss ich eine kleine Pause machen. Ich habe einen ziemlich guten Körper für mein Alter und kann mich auch gegen 2 Köpfe größere Durchsetzten. Ich spiele in der Kreisklasse was mir gar nicht gefällt. Unsere mannschaft köntte locker in der Kreisliga spielen aber mein Trainer hat da irgentwie keine Lust drauf er meint wir würden nur in der Mitte rumspielen. Jetzt komm ich halt in die B-Jugend wir trainieren schon zusammen mit den 2001er. ich habe eine Führungsposition in der mannschaft (mache alle ecken, freistöße, bin ersatz kapitän der trainersohn ist kapitän. Meine stärken sind Pässe Schüsse Ausdauer Körper Abwehr Mittelfeld und Sturm. bis ich 8 war hab ich in einem Dorfteam gespielt. Als ich 9 war bin ich umgezogen und bin in ein ziemlich gutes Team gekommen. Alle waren 10 trotzdem hatte ich sofort einen Stammplatz und hab so gut wie immer durch gespielt, damals noch als Abwehr spieler. Ich bin 1 jahr später wieder umgezogen und zum besten Team im Umfeld dort gewechselt aber bin nach einem halben Jahr zu einem mittelmässigen Verein gewechselt dort waren wieder alle 1 Jahr älter hatte trotzdem einen Stammplatz als linksverteidiger und linkerflügel. ich wurde zwar zu stützpunktstrainings eingeladen aber die meinten die hätten zu viele leute ich war immer ziemlich dick aber habe vor 2 Jahren (mit 12) mein fett mit regelmäsigem Joggen wegbekommen. Nun ich würde ziemlich gerne höher Spielen aber nicht so gerne zu meinem alten Verein zurückwechseln. Ich hätte die möglichkeit in einem jahr wenn ich 16 werde nach Kasachstan zu ziehen und dort mein Glück versuchen und dann irgentwann von einem Russischen Club endeckt zu werden oder was meint ihr dazu sollte ich das machen ?

...zur Frage

Sport (Leichtathletik) macht keinen Spaß

Ich habe vor einem halben Jahr mit Leichathletik angefangen, aber nicht aus Spaß, sondern weil ein guter Freund von mir Schwimm-Ass ist (Staatsmeister usw.) und ich auch so gut sein will (aus Neid :/). Beim Training denke ich ständig "Tu es, damit du auch so gut wirst" und nicht, dass es einfach Spaß macht. Meine Freundinnen sagen, dass sie LA vermissen, wenn sie mal ein paar Wochen krank sind, aber ich vermisse es kein Stück. Was meint ihr, macht es überhaupt Sinn wenn ich mit LA weitermache, wenn es mir sowieso fast keinen Spaß macht.

Noch kurz zu mir, ich bin 15 Jahre alt und habe auch noch keine großen Leistungen erbracht, was aber bei der kurzen Trainingszeit auch kein Wunder ist.

...zur Frage

Sprinter oder Ausdauertyp

Ich bin 14 und frage mich, für was ich in der Leichtathletik wohl besser geeignet bin, entweder fürs Sprinten (v.a. 100m, 200m) oder die Langstrecken. Spaß macht mir beides und Erfolge hab ich auch in beiden Bereichen. Wie kann ich rausfinden was auf Dauer besser zu mir passt? Geht auch beides? Oder wäre die Mittelstrecke ein guter Kompromiss?

...zur Frage

Zu welcher Sportart soll ich wechseln?

Ich bin ein 14-jähriges Mädchen und spiele Handball. Ich finde jedoch, dass es Zeit ist, die Sportart zu wechseln. Aus dem einfachen Grund, das es mir keinen Spaß mehr macht. Ich möchte mindestens 2 Mal die Woche Training haben und auf jeden Fall mit anderen zu tun haben. Es muss kein Mannschaftssport sein. Ich möchte mich verausgaben und meinen Körper fit und schlank halten. Ich habe bereits über Kampfsport nachgedacht, aber welcher passt zu mir, es gibt ja so viele... ich bin trotzdem für neue Dinge offen.

...zur Frage

DFB Stützpunkt.! (Fußball)

Hallo, also unser jetziger DFB-Stützpunkttrainer wird mich in paar Spielen beobachten und entscheiden,ob ich gut genug bin für den Auswahl. Meine Frage : Wie und wodurch schafft man es, dass wenn man im Auswahl drin ist, dass die Proficlubs mich sichten. Möchte ganz stark in einem BuLi-Verein wie Köln,Leverkusen,Dortmund usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?