Wie fange ich mit Sport an?

3 Antworten

Aus meiner Erfahrung mit Frauen und Essen würde ich sagen: Doch, du isst zu wenig. Und wenn du isst, dann wahrscheinlich Low-Carb oder sonst irgendeinen unausgewogenen Fast-Food Kram.

Wenn du dich schlapp fühlst, liegt das meistens am Essen und nur weniger an der Bewegung. 

Ich würde dir raten mehr und gesünder zu Essen. Du musst nich direkt zum Vorzeige Ernährungsexperten werden oder so, aber ordentlich Essen (vielleicht nicht nur Essen gehen, oder Fertig-Essen), ein ordentliches Frühstück - Haferflocken oder Müsli geben dir gut Energie - und Abends auch mal was solides bzw. dann wenn du deine Hauptmahlzeit einnimmst.

Bei 1,62 und 19 Jahren (ich weiß nicht ob du deinen Freund hast und dich anderweitig körperlich bewegst) kannst du ruhig 2000-2500kcal essen um locker etwas zuzunehmen. Danach kannst du dich bei ~1800 einpendeln.

Und, wenn du mit deinem Hund gehst, versuch doch einfach mit dem Hund etwas zu laufen. Der sollte das ja schaffen ;)

Danke für die Antwort eig. esse ich normal und Fastfood mag ich eher nicht das esse ich nur wirklich sehr selten und von low crab und Diäten halte ich sowieso gar nichts, Ich mag sehr gerne früchte und Jourghurt, Reis, Nudeln, Ei, Salate und gedämpftes Gemüse, oder Tempura ich koche eig. sehr viel mein Lieblingsessen ist Reisomlett :) Mit meinem Hund kann ich leider nicht laufen er ist schon alt und schwer krank der schafft das leider nicht mehr.

0
@HarvestGoddess

Ach und heute habe ich zu Mittag Hühnchen mit Kartoffelbrei und Salat gegessen. Und in der Früh eben normales Müsli mit Erdbeeren. Trotzdem fühl ich mich irgendwie schlapp :/

0

Wenn dir beim Laufen so schnell komisch wird, dann fang doch einfach zu Hause an. :) Ich kenne das Problem, dass man schnell an seine Grenzen kommt (Zitat Trainier im Fitnessstudio:"Sie sind der Zweitschlimmste Fall, den ich gesehen habe"). Kann ich nur zustimmen. Dabei bin ich weder übergewichtig noch untergewichtig aber mein Problem ist ganz klar der Mangel an Sport und die Tatsache, dass ich viel zu wenig Muskeln habe. Also fing ich anfang des Jahres mit Hometraining an. 5 Minuten Warm machen (Hampelmann, Seilspringen, Auf selber Stelle laufen) und dann ab zu den Übungen um den Körper zu trainieren. Mache das 3 mal die Woche für unterschiedliche Körperpartien. Einmal Oberkörper, einmal Arme und dann mal die Beine. Dabei dauert das Training insgesamt maximal eine dreiviertelstunde. Man macht ca 6 verschiedene Übungen und wiederholt sie im Wechsel 3 mal. Das können Sit-Ups sein oder Beinübungen. Gibt es sicher im Internet genügend anleitungen zu finden. Nach dem Training dusche ich im Wechsel warm und dann ganz kalt, um das Immunsystem zu stärken. Bin die ersten Male extrem Schlapp gewesen und war auch an der Grenze der Verzweiflung aber ich habs durchgezogen und das war auch gut so! :) Bist du gut, brauchst du manchmal sogar nur ne halbe Stunde am Tag. Wichtig ist aber auch, dass du dir die Ruhepausen könnst (ein Tag Pause zwischen den Trainingstagen). Ich habe schon nach 3-4 Trainingseinheiten deutlich gemerkt, dass mein Körper langsam an Kraft gewinnt. Auch war das Training nicht mehr so quälend wie am Anfang :)

Warst du denn auch mal beim Arzt einen Bluttest machen? Klingt für mich so, als würde dir irgendwas fehlen?

Ansonsten kannst du es ja mal mit Schwimmen oder Walken versuchen. Und wenn du zu Hause bist: Yoga oder Pilates? Auf jeden Fall nichts, dass deine Ausdauer richtig krass beansprucht..

Auf keinen Fall schwimmen gehen, wenn du die Ursache für deine Kreislaufprobleme nicht kennst...!!

0

Überforde ich meine Tochter, wenn ich sie zu wettkämpfe lasse?

Hallo, meine fast 6 Jährige Tochter macht seit 5 Wochen Leistungsturnen ( Boden und Geräte). Die Traierin ist ganz begeistert von ihr, weil sie eine tolle Körperspannung hat und sehr ergeizig ist. Sie möchte Sie jetzt im November zum ersten Wettkampf mitnehemen. Meine Tochter wollte erst nicht (was für mich okay war); aber jetzt (nach Gespräch mit Trainerin) möchte sie doch. Ein Freundin erzählte mir nun, ich würde meiner Tochter dort so einen Leistungsdruck aussetzen, dass sie total enttäuscht sei, wenn sie dort nicht gut ist. Ab wann sind Wettkämpfe den sinnvoll??? Gibt es nicht in jedem Sport irgentwann die Wettkampf-Situation? Sollte ich einem sehr emotonalen Kind, dass sie immer über Lob und Annerkennung sein Selbstbewußtsein holt, nun den Sport verbieten aus Angst ich überfordere sie damit??? Ich weiß garnicht, ob mir jemand helfen kann, aber ich bin total unsicher ob ich meiner Tochter grade etwas schlechtes zukommen lasse, nur weil sie Sport mit Leistung verknüpft und nicht nur mit Spaß...

...zur Frage

Trainingsplan für Ganzkörper training für zuhause ohne viele Hilfsmittel

Hey ich bin 15 Jahre alt und recht sportlich. Ich habe eigentlich jeden tag Training, da ich Fußball, schwimmen und Leichtathletik mache (Leichtathletik in Richtung Sprint). Da ich jetzt eigentlich fast 16 bin (werde ich am 6.1) dachte ich mir ich könnte noch zusätzlich muskeltraining zuhause machen. Des wegen wollte ich wissen ob mir hier jemand helfen kann einen Trainingsplan zu erstellen.

*Im bereich Sprint gehöre ich zu den besten aus Hessen

Zu meinem Körper Größe : ca 1,77 Gewicht: ca 70 kg -Oberschenkel und Wanden sind recht gut trainiert schon durch Sport - Ich habe ein leichte sixpack - meine arme sind nicht sehr trainiert

Wenn wer tipps hat bitte hier rein schreiben würde mich freuen Übungen ohne viele Gegenstände wären gut da ich erst mal meinen Körper zuhause in form bringen möchte und dann in einen halben Jahr ins Fitness Studio gehen möchte.

Ich hoffe man versteht aus meinem Text was ich will habe keine plan was hier rein muss :D

Lg Ludger

...zur Frage

Wie werde ich besser/schneller beim Fußball?

Hey Leute, ich bin ein 15 jähriges Mädchen, dass seit 4 Jahren in einer Mädchenmannschaft Fußball spielt. Neulich bin ich in die Kampfmannschaft (so heißt es in Österreich, keine Ahnung ob ihr das in Deutschland auch so nennt) aufgestiegen. Meine Teamkollegen sind alle älter, nur paar sind gleich alt. Nun würde ich mich gerne besser durchsetzen aber ich weiß nicht wie ich das schaffen soll, vor jedem Spiel bin ich sehr nervös, da ich mir keinen Fehler erlauben will/darf. Ich bin meist sehr unsicher am Ball. Ich habe früher in der Innenverteidigung gespielt und nun wurde ich in der Außenverteidigung eingesetzt und so wird es warscheinlich auch bleiben. Mein Problem ist aber auch, dass ich ziemlich langsam bin. Ich würde gerne schneller werden, hättet ihr ein paar Tipps für mich? Bei mir ist es so, dass ich richtig gut sein kann und ich etwas in mir hab, aber manchmal kann ich es einfach nicht rausholen. Was soll ich ändern? Ich habe 3 mal in der Woche training und dann Wochenends noch ein Spiel, wenn ich jeden Tag trainieren würde, wäre es doch zu viel oder? Weil einen Tag nach dem Training, gehts meistens nicht so gut, da ich Muskelkater habe. Bitte antwortet mir eure Tipps. 15 Jahre alt 169 cm groß 51 kg nicht muskulös

...zur Frage

Ernährungsplan zum schnellen Zunehmen?

Ich bin M, 19 und wiege nur 46 kg und bin 1,72 cm groß. Ich bin ziemlich dünn und das schon seit sehr langer Zeit. Ich war schon oft beim Arzt, doch dieser konnte nichts besonderes bei mir feststellen und meine Schilddrüse scheint auch in Ordnung zu sein, er behauptet immer dass es an den Genen liegen könnte. Ich esse zur jeder Gelegenheit ein paar Snacks, doch auf der Waage scheint es so, als ob ich von Zeit zu Zeit immer mehr abnehme und das macht mich fast wahnsinnig. Ich bin der kleinste und schwächste meiner Klasse, obwohl ich einer der ältesten bin. Weiß jemand wie ich schnell zunehme? Was soll ich essen und wie soll ich es mir über den Tag aufteilen? Kennt jemand einen Essensplan zum zunehmen? Würde mir Krafttraining weiterhelfen? Oder würde ich dadurch den Abnahmeprozess nur beschleunigen? Sind ziemlich viele Fragen geworden, aber ich wäre dankbar wenn ihr mir helfen könntet, denn ich weiß nicht mehr weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?