Wie fange ich am besten mit Muskelaufbau an?

1 Antwort

Den Fehler mit Kalorien ausrechnen und Planen der Mahlzeiten macht jeder Anfänger. Dann wundert er sich, dass er plötzlich zu viel zunimmt und muß dann abspecken.

Es ist ganz einfach: trainiere erst einmal. Dein Körper reagiert darauf (mit leicht gesteigertem Hunger) und diesen gilt es DANACH zu stillen. Nicht mehr, nicht weniger.

Wer nach Plan isst, obwohl der Körper nein sagt, zerstört den Hungerinstinkt (der bei Kindern noch hervorragend funktioniert, von den Eltern aber leider systematisch kaputtgemacht wird: "iß auf, sonst regnet es morgen") und nimmt letztendlich unkontrolliert zu. Warum sind 70% der Bevölkerung übergewichtig? Weil sie das Frühstück für die wichtigste Mahlzeit halten.

Der Mensch ist Jäger, wie das Raubtier auch. Geht der Löwe jagen, wenn er satt ist? Erbringt der Mensch Leistung, wenn er vollgefressen ist?

Aber ich schweife ab. Kraftsport ist etwas langfristiges. Ergebnisse sind nach Monaten/Jahren sichtbar.

Iß nur, was in der Natur wächst. Damit stellst du sicher, dass dein Körper genug Mikronährstoffe bekommt.

Training? Fang einfach an. Mit steigender Erfahrung lernst du recht schnell und gut, wie ein Training gestaltet sein muß, um in deinen Tagesablauf zu passen. Da sind die Menschen unterschiedlich. Ein allgemeine seriöse Empfehlung kann es nicht geben, wenn man dich nicht persönlich kennt.

Der Mensch ist Jäger, wie das Raubtier auch.

Bei mir gibts die Lebensmittel schon im Supermarkt, da gibt es weniger Jäger, mehr Sammler.

0
@wurststurm

Deiner Genetik ist das ziemlich schnurz! Die funktioniert immer noch wie beim Urmensch.

Seit 12000 Jahren gibt es Brot, z.B. Seitdem haben die Menschen schlechte Zähne. Früher hatten sie das Millionen Jahre nicht! Trotz schlechterer Zahnhygiene. Warum wohl.

Wir haben die Genetik des Urmenschen, auch wenn die Lebensmittelindustrie uns etwas anderes einreden will.

Na, warum wohl?

0

Was möchtest Du wissen?