Wie fängt meine komplet unerfahrene Freundin richtig mit dem Mountainbiken an.

3 Antworten

Ich habe meine Freundin letztes Jahr auch zum ersten Mal mit in den Urlaub in ein Bikehotel Südtirol genommen. Zum Glück hatten wir vor Ort eine große Auswahl an unterschiedlichen Touren. Wir haben erstmal mit etwas flacheren Anfängerpfaden angefangen und haben uns dann immer weiter gesteigert. Im Hotel gab es auch einige erfahrene Trainer, die ihr viele nützliche Tipps geben konnten.

Fange zu Beginn mit Forststraßen an, erst im flachen Gelände, dann mit leichten Steigerungen. Such ein schönes Ziel aus (Alm mit Panoramablick..). Wenn du merkst sie bekommt Spaß an der Sache, schenke ihr ein Bike Fahrworkshop (gibts auch speziell für Frauen und Anfängerinnen)

Hi bmw200ps,

deine Freundin soll auf jeden langsam und vor allem mit Spaß am Mountainbiken anfangen. Wichtig ist auch, dass du sie nicht unter Druck setzt und überforderst. 60 bis 100 km mit Berg kann schon gan schön heftig sein. Das geht alles nicht so schnell. Natürlich hängt das ganze auch davon ab, wie fit deine Freundin im Augenblick ist. Mit eine gewissen Grundlagenausdauer kann man natürlich schon etwas mehr machen. Die Steigerung ergibt sich mit der Zeit von ganz allein, je öfter sie gefahren ist. Wie gesagt, wichtig ist der Spaß am Biken!

Was möchtest Du wissen?