Wie erstelle ich einen persölichen Fitnessplan?

4 Antworten

Da Deine Basis nicht sehr gross ist solltest Du langsam anfangen. Ich war auch mal absolut untrainiert und habe mir dann vorgenommen einen Marathon zu laufen. Zu Beginn bin ich nicht über 1000m am Stück hinausgekommen ohne zu gehen. Nach einem Jahr bin ich ihn dann gelaufen in 3.45h. So solltest du es auch machen. Ich würde dir zu einem kombinierten Ausdauer- und Muskeltraining raten. Das könnte zu Beginn so aussehen: 1. Woche 2 x Ausdauer, 1 x Muskel z.B. 1. 30min laufen, ein Tag Pause, 1 Tag Muskeltraining (im Studio oder zuhause) allgemein jede Muskelgruppe von Armen über Oberkörper, Rücken, Bauch, Po, Oberschenkel, Waden und 2. Radfahren 45min. Versuch das 6-10 Wochen lang zu machen, du kannst Radfahren, Schwimmen, Skaten, Joggen, Walken je nach Lust austauschen. Wenn du damit gut klar kommst kannst du die Intensität langsam steigern, wobei ich im 3 Tage Training/4 Tage Pause Rhythmus bleiben würde und nur die Intensität der Einheiten steigern würde, z.B. 45 min Ausdauer, Muskel, 60min Ausdauer. Mindestens alle 2 Monate sollte man eine Woche komplett pausieren.

Notiere dir jedes Training (z.B. Excel), schreib auf ob dir noch schwindlig wird und notiere, ob das Training zu anstrengend ist oder du dich nicht ausgelastetst fühlst. Je nachdem kann man dann den Plan adaptieren. Wichtig ist: viel trinken und ordentlich essen, denn der Körper braucht jetzt mehr.

hallo . ja also ich bin so ungefähr auch in deinem alter und war vor gut nem jahr auch noch ziemlich untrainiert . hab das problem dann durch viel immer schweres klettern gelöst . kommt halt drauf an wies mit der infrastruktur bei dir in der gegend aussieht ( halle etc. )

ich weiss leider nicht, wo es hier hallen gibt... müsste mich noch informieren. danke für die antwort, ich fühle mich schon ermutigt.

lg selma1

ps entschuldigung, falls es fehler hat, aber meine tastatur ist komisch und tippt nicht immer alles...

0

Hey Selma, mir hat ein Fitnesstrainer im Fitness Studio geholfen. Ich bin hier zu einer großen Kette gegangen da ich mir hier professionelle Hilfe und Beratung erhofft hatte. Der Trainer hat sich dann Zeit genommen und mir eine gute Kombination aus Kraft- und Ausdauer empfohlen bzw. so einen Trainingsplan erstellt. Wenn du Kreislaufprobleme bekommst, solltest du aber vorher zu einem Sportmediziner gehen und dich durchchecken lassen. Vielleicht ist Ausdauersport nicht geeignet - Krafttraining solltest du auch wegen den Rückenproblemen unter professioneller Aufsicht machen.

Viel Erfolg und vor allem viel Spaß!