Wie ernähren beim abnehmen?

4 Antworten

Hallo :)

morgens kannst du Magerquark mit Früchten und etwas Aroma (gibt es als Drops) essen. Dazu eine Tasse tee und es hält dich wirklich gut satt. Alternativ kannst du auch Körnerkäse nehmen, der ist proteinhaltiger. Wenn du was herzhaftes morgens essen willst, dann ein Omlett mit Lauchzwiebeln und Maiswaffeln. Das hält weniger lange satt, ist aber eine gute Alternative zum Quark.

Du kannst natürlich auch den körnigen Frischkäse mit Tomaten, Lauchzwiebeln und etwas Salz und Pfeffer am Morgen snacken.

Es gibt nichts, was den ganzen Tag satt macht und dann noch die Speckpolster verbrennt...

Ich wunder mich immer wieder, wieviel Leute nichts von ganz normaler gesunder Ernährung wissen und dann noch jeden Schrott aus der Werbung glauben!

Googel doch mal, wie ein Mensch sich in etwa ernähren sollte. Mach das so und Treib Sport, die passende Figur kommt dann von alleine....

Idealerweise frühstückt man nicht! Darauf ist unser ganzes Hormonsystem ausgerichtet. Über den Tag verteilt dann mal eine Handvoll Nüsse, oder 1 Joghurt mit einem Stückchen Obst, usw. Essen dann am Abend 2-4h vor dem Schlafengehen. Da Essen müde macht, wäre es kontraproduktiv, tagsüber viel zu essen. Gerade als Sportler.

Zu schwer um Fortschritte beim Klettern zu machen

Hallo, ich klettere 2-3 mal die Woche und powere mich dabei voll aus, auf Ernährung oder mein Gewicht habe ich bisher nie geachtet. Nun bin ich in einem Schwierigkeitsbereich (7-/7) wo ich, wenn ich weitere Fortschritte erzielen möchte, etwas abnehmen sollte. Habe bei 1,84m 85 kg. Das klingt jetzt eher viel, aber ich denke bei mir ist der Muskelanteil ziemlich hoch. Ideal wären 10 Kilo weniger.

So: Habe jetzt angefangen umzustellen. Bei der Ernährung tu ich mir schwer. Ich brauche mittags und abends etwas deftiges, sonst krepiere ich. Frühstücken tu ich nicht. aber ich klettere jetzt konsequent nur mehr 2 mal die Woche, dafür gehe ich 2 mal zusätzlich mindestens 40 min. laufen. Ich weiß, laufen und klettern verträgt sich nicht recht, aber denkt ihr, schaffe ich es damit, 10 kg abzunehmen um dann später im Klettern Vorteile zu haben? Denkt ihr, dass das eine vertretbare Strategie ist?

Achja, bin 32 Jahre, da ist das abnehmen nicht mehr so leicht, habe ich gelesen. Ich will jetzt nicht Weltmeister im klettern werden, aber mal eine 8- zu klettern wäre schon fein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?