Wie erkennt man als Trainer im Fitnessstudio dass ein Kunde Essstörungen hat?

3 Antworten

Seit 10 Jahren leide ich an Bulimie, davor Magersucht. Bei mir kann man es erkennen an:

  • Gefühl, zu dick zu sein (BMI von 20, also normalgewichtig)
  • Schilddrüsen schwellen in besonders schlechten Zeiten an (würde ich als das sicherste Merkmal bezeichnen)
  • Reagiere teilweise leicht nervös, wenn es um's Essen geht. Ist aber nicht immer gleich.
  • In schlechten Phasen habe ich Mühe, wenn das Training während mehr als zwei Tagen ausfällt (Unruhe, Unzufriedenheit)

Im Gegensatz zu den andern Meinungen habe ich ausserordentlich schöne Haut, schöne Haare und stabile Nägel. Ich trage normale Kleidung (das mit der weiten Kleidung trifft eher auf Magersüchtige zu). Dass ich mich für meinen Körper schäme, stimmt. Aber ich weiss, dass er anderen gefällt und gewichte daher deren Meinung höher als meine eigene (gibt mir eine gewisse Gelassenheit bzgl. meines Äusseren ;-))

Du siehts, es ist ohne eine Person längere Zeit, inkl. Nahrungsaufnahme, zu beobachten, kaum möglich, die Krankheit (Bulimie) zu erkennen. Ich konnte es während Jahren vor meiner gesammten Umgebung geheim halten (inkl. Freund, mit dem ich zusammen wohnte, oder aktuell in einer 4er-WG!!!).

Falls Du Dich um jemanden sorgst, würde ich Flyer auflegen... "Wir" wollen höchstens mit Fachleuten darüber reden.

Liebe Grüsse

Hallo Muscle, leider ist das nicht leicht zu erkennen, ausser dein Kunde leidet an Magersucht. Ess-Brechsucht kannst du an schlechter Haut, Abgeschlagenheit und stumpfen Haaren erkennen, allerdings können das auch Anzeichen für jede andere Art von Krankheit, oder Stress sein. Am ehesten erkennst du es wahrscheinlich im Gespräch mit dem Kunden über Essverhalten, Essgewohnheiten und den Aussagen über seinen eigenen Körper. Leider wirst du es wahrscheinlich rein oberflächlich nicht erkennen.

Da du sein Essverhalten nicht kennst bzw. bei seiner Essensaufnahme auch nicht dabei bist, kannst du dies vorrangig nur an seiner Körperstatue erkennen. Sollte der Kunde/in hier extrem mager sein kann dies ein Anzeichen für eine Eßstörung sein. Eßstörungen haben einen psychologischen Hintergrund. Als Trainer bist du in so einem Falle natürlich überfordert. Hier ist der Psychologe gefordert um den Klienten wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Was möchtest Du wissen?