Wie erhöhe ich am besten meine Rumpfkraft?

2 Antworten

Hi, Wiprodo hat dir bereits tolle Übungen genannt. Alle Arten der Stützhaltungen stärken deinen Rumpf. Sowohl im Unterarmstütz, als auch im Stütz mit gestreckten Armen. Ideal ist es natürlich, wenn du dabei auch noch die schrägen Bauchmuskeln aktivierst. Wenn du schon geübter bist, dann kannst du versuchen dein Becken jeweils nach li und nach re im Wechsel aufzudrehen. Auch Stützübungen mit dem Pezziball, oder allgemein Übungen mit dem Pezziball stärken deinen Rumpf.

Ergänzend kann ich noch hinzufügen, dass das Rudern eine sehr universelle Möglichkeit ist die Gesamtheit des Rumpfes zu trainieren. Eigentlich hat jedes Fitnesstudio Rudergeräte. Du kannst es natürlich auch als Ausgleich zum reinen Gewichtstraining machen.

Wie oft pro Woche trainieren für effektiven Muskelaufbau?

Hallo,

ich habe schon etliche Zeit damit verbracht, alles Mögliche über Krafttraining und Muskelaufbau zu lesen. Da ich momentan noch kein Geld (Studentin + bevorstehender Umzug) und auch nicht so regelmäßig Zeit habe, dass es sich lohnen würde, gehe ich nicht ins Fitnessstudio, sondern trainiere zuhause mit Hanteln und meinem eigenen Körpergewicht (so für den Anfang). Demnach muss ich mich um meinen Trainingsplan und die Übungen selbst kümmern.

Ich hab wirklich schon viel gelesen, manche meinen, es sei am besten, höchstens 3x die Woche zu trainieren und dazwischen Pause zu machen, andere trainieren 5-6x pro Woche und alle meinen selbstverständlich, ihre Variante sei das geheime Erfolgsrezept ...

Gibt es hier normale Menschen (die nicht für irgendetwas Werbung machen!) und selbst schon Fortschritte in Richtung Muskelaufbau gemacht haben? Jemand, der mir zumindest bezüglich der Trainingshäufigkeit einen Tipp geben kann? (Nehme gerne auch andere an z.B. bzgl. Übungen, Gewichten, Wiederholungen usw.), aber hauptsächlich mal, wie oft trainieren pro Woche sinnvoll ist.

Und ist für einen Fast-Anfänger (Trainiere so halbherzig seit Anfang März) ein Split-Plan besser, oder doch ein "normaler"?

Denn bis ich genug verdient hab, um den ersten Schwung an Kosten zu bezahlen (Miete, Semesterticket, Strom, Wasser, Umzug allg., neue Möbel usw.) und endlich Geld für andere Dinge (wie z.B. Fitnessstudio) auszugeben (wo ich ja dann auch mit dem Trainingsplan geholfen kriege), wird es noch mindestens bis Anfang September dauern und das ist mir zu lang, um in der Zwischenzeit gar nichts zu tun ...

LG ballettmaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?