Wie entsteht Muskelkater?

2 Antworten

beim Muskelkater sind kleinste Muskelstrukturen aufgrund einer ungewohnten Belastung / Überlastung der Muskulatur gerissen. Es handelt sich also um kleinste Verletzungen der Muskulatur, denen man Zeit zum Ausheilen geben muss.

es handelt sich um beschädigungen von proteinstrukturen im bereich der sarkomere. ein sarkomer ist die kleinste funktionelle einheit einer muskelfaser/zelle- die dicken mysionfilamente (aus proteinen) besitzen köpfe, die nach einem signal durch nervenzelle (signalinduzierter calcium-einstrom in die faser) an die dünnen aktinfilamente binden, nach abspaltung von ATP (energie) wird der kopf umgeklappt und die dicken filamente "ziehen" somit an den dünnen filamenten- letztere werden so zur sarkomermitte gezogen, wenn dies in tausend hintereinandergeschlatetetn sarkomeren geschieht kontrahiert sich der muskel

so viel zu den grundlagen um das entstehen des muskelkaters zu verstehen:

die aktinfilamente sind im bereich der sog. z-scheiben untereinander und mit aktinfilamenten des benachbarten sarkomers verbunden (über alpha-actinin und Cap-Z)

wenn nun bei einer ungewohnten sportlichen belastung nicht genug energie in Form von ATPzur verfügung steht, kann sich kein ATP an die myosinköpfe binden- dies ist aber nötig, damit sich der kopf von den dünnen filamenten löst nachdem es sie in richtung mitte gezogen hat- also ohne energie lösen sich die köpfe nicht- gleichzeitig ist aber ein gegenspieler des muskels beteiligt (z.b. trizeps kontrahiert sich, die sarkomere im bizeps werden gedehnt)- nun ist die bindung zwischen den köpfen und aktin stärker als jene an den z-scheiben unter den aktinfilamenten- wenn der trizeps sich kontrahiert, reißen die z-scheiben auf, weil ja die myosinköpfe noch gebunden sind (keine ATP bereitstellung)

nach 1-2 tagen führt dies zu prozessen die den schmerz entstehen lassen: wassereinlagerung zum zweck des abtransports der abgebauten zerstörten proteine- dies drückt auf sensible nervenfasern, damit auch verbunden schlechtere durchblutung-

ein irrtum ist dass der muskelkater durch eine erhöhte zytosolische laktatkonzentration (zytosol: "wassergehalt" einfach gesagt der zelle) entsteht- laktat ist bereits 1 tag nach der belastung abgebaut oder im herzen oder leber wieder umgewandelt worden- so lassen sich nicht die schmerzen bis zu 1 woche erklären- v.a. tritt muskelkater bei konzentrisch-exzenischen bewegungen auf ( also bei abremsenden bewegungen, z.b. hockstrecksprünge), wo kaum lakatat gebildet wird

im letzten satz muss es exzentrisch heißen

0

Baut sich die Bauchmuskulatur ab wenn man sie nicht mehr trainiert?

Hey, Frage steht oben.

-> Mein Sixpack ist ziemlich gut ausgeprägt dass sich schon Eightpack bildet. Da die Bauchmuskeln bei mir der Brust weit vorraus sind wollte ich fragen ob ich dass Bauchmuskeltraining aus dem Trainingsplan nehmen sollte dass kein größeres Ungleichgewicht zwischen den Muskeln entsteht. Oder würde dass zum Muskelabbau führen? Möchte ich ja nicht.

Was kann ich machen?

Danke!

...zur Frage

Wie stärke ich meine Fußmuskelatur?

Die Frage steht oben. LG

...zur Frage

Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

Bisher habe ich es immer vermieden bei einem Muskelkater zu dehnen, vor allem wegen der unangenehmen Schmerzen. Aber eben nur wegen meinem Gefühl, nicht wegen meinem Wissen^^
Deshalb interessiert es mich jetzt schon ob ma bei Muskelkater eig. dehnen kann/darf oder nicht?

...zur Frage

Muskelkarter ??

wenn man muskelkater hat soll man lieber weiter trainieren ?? und ist es gut oder schlecht ?? und was soll ich dafür machen Danke

...zur Frage

Warum bekommt man muskelkater?

Die frage steht oben

...zur Frage

Seit knapp einem halben Jahr spiele ich wieder Fussball und habe häufig übermässig langen und starken Muskelkater in den Waden. An was kann das liegen?

Hallo zusammen

Ich spiele nun seit einem knappen halben Jahr wieder Fussball.

Immer wenn wir ein Spiel hatten oder ein intensiveres Training, habe ich danach etwa 2-4 Tage Muskelkater. Was sehr lange ist wie ich finde, denn wir haben häufig 2 Tage nach dem Training ein Spiel.

Der Muskelkater ist fast meistens in den Waden, manchmal auch leicht in den Oberschenkeln.

Wenn ich dann mit Muskelkater 2 Tage wieder spielen gehe, fühlen sich meine Waden wie verkrampft an, nicht wie bei einem "herkömmlichen" Muskelkater. Was das Rennen sehr schwierig macht.

Bei all meinen Freunden hält der Muskelkater nicht so lange.

Wie kann ich das versuchen zu verhindern, oder was mache ich vielleicht falsch? Ich nehme ab und an (vor allem an Spiel-/Trainingstagen) Magnesiumtabletten, Perskindol und Arnica Globuli...

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?