Wie entsteht ein Golferarm? Ist die Hand auch mit betroffen?

2 Antworten

Hallo, sagen wir mal so: Ich bin am 24.09.08 am Golferarm operiert worden, aber woher ich den genau habe, weiss ich leider auch noch nicht. Mein holländischer Orthopäde, meinte das würde noch an einer Fehlhaltung meines damaligen Tennisarms liegen. Naja das ist allerdings schon 15 Jahre her :-( ??? Dann meinten einige, ich würde zu schwere Schläger mit zu harter Bespannung spielen. ( Dunlop 200 G, mit 29/27 bespannt.)Also ehrlich gesagt, sitze ich bei mir persönlich im dunkeln, da ich selber Trainer bin, geh ich mal davon aus, das es nicht an der fehlenden Technik/Treffpunkt liegen wird. Im allgemeinen spricht man von einseitigen Belastungen. Bei mir, um auf die Frage nach der Hand zu kommen, war es am Schluss soweit, das ich nicht mehr fest zugreifen konnte, und die Bewegungen nach innen, gingen garnicht mehr.Siehe nach dem Duschen Kopf abrubbeln, war nur mit einer Hand möglich :-(. Soviel zu meinen Erfahrungen. PS: Ich versuche heute zum 1.ten mal 1 Stunde nach der OP in der Halle zu spielen.Alles Gute. Greetz

Hi, ich habe diese Schmerzen seit cirka 8 Wochen. Mir wurde der Arm für 8 Tage ruhig gestellt. Danach bekam ich eine Spange aber es hat sich gar nichts verändert. Welchen Zeitraum sollte ich abwarten um eine Op in Betracht zu ziehen? Starke Schmerzen? Vielen herzlichen Dank für Deine Antwort. Cosmo

0
@cosmo

Hi Cosmo, also ich habe zu lange gewartet :-( nämlich ein Jahr, hab mich an 1 hingestellt, und abschlachten lassen :-(. Mein Doc, der auch mein freund ist, und an 2 spielt, hat mich dann ca. 10 mal cortisonhaltig gespritzt, bei einigen ist das dadurch auch schon weggegangen, bei mir leider nicht. Also die Dosierung ist so gering, das man dass bedenkenlos machen kann . O-Ton meines Freundes ! Ich bin gestern zum 1.ten mal auf dem Tennisplatz gewesen, kann aber nichts genaues sagen, da ich nur ca 30-40 % gegeben habe, und beim Aufschlag ( wohl vor Muffensausen) *zugebenmuss, nur 10 % gemacht habe, dabei hatte ich null Schmerzen ! Drücke Dir alle Daumen, versuch es mal auf diese Weise, der Winter bietet sich an :-) Alles Gute *Greetz

0

Gelenkdehnung des Fußes

Hallo!

Mich regt es sehr auf das ich keinen Asian Squat (bitte selber googlen/youtuben, falls nicht bekannt) schaffe.

Ich weiß nicht genau wie ich meine Gelenkdehnung im Fuß dafür trainieren kann/soll.

Wenn ich mich in den Asian Squat setzen möchte, falle ich immer wieder nach hinten. Der Grund dafür ist definitiv meine Mobilität in den Füßen. Ich übe jetzt schon seit geraumer Zeit...z.B. mit einer kleinen Erhöhung unter meiner Hacke so zu sitzen. Aber ich komme einfach nicht vorran.

Im Internet gibt es leider auch nichts produktives was mir weiter helfen könnte.

Ich bin grundlegend sehr gedehnt. Z.B. sind Spagat oder ähnliches kaum ein Problem für mich, umso mehr frustiert es mich das ich diesen Asian Squat nicht auf die Reihe kriege. Hinzu kommt einfach auch das ich damit auch leider mein Training an sich sehr einschränke (z.b. sind mir keine Pistols oder generell normale Kniebeugen möglich)

Über Hilfe die mich weiter bringt würde ich mich sehr sehr freuen.

...Ach noch kurz zu mir sei gesagt:

  • Mache Parkour seit vielen Jahren. Was ich sehr intensiv betreibe. Calisthenics und BWE gehören selbst verständlich auch dazu.
  • Intensiv dehne ich mich alle zwei Tage und passe auch im Alltag darauf auf das ich meinen Fuß immer schön in Bewegung halte und sein ganzes Bewegungspotenzial ausschöpfe.
  • Ich hatte einen Bänderriss an einem Fuß vor gut einem Jahr, welcher mich jedoch kaum noch behindert. Wie geschrieben, der andere Fuß ist ja auch von meiner Einschränkung betroffen.

Falls ihr mehr wissen müsst/wollt. Ich werde mich bemühen jede Frage so gut es geht zu beantworten.

Über positive Antworten die mich weiter bringen freue ich mich besonders.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?