Wie effektiv hilft Schwimmen bei Haltungsschäden?

1 Antwort

Ich denke das es egal ist, welche sportart man betreibt. Man schwimmen kommt positiv hinzu, dass der körper entlastet wird. Ich habe mir sagen lassen das Liegestütze auch gegen Haltungsschäden helfen, weil so die Schultermuskulatur gestärkt wird. Man aber auch anfangs selber darauf achten das man beim sitzen gerade sitz und nicht wie so ein nasser sack, oder auch beim gehen die schultern nach hinten zieht. ich denke das es ist wichtig ist vor dem schwimmen sowie nachh dem training wichtig ist sich warm zu machen, zu dehnen oder zu lockern. Aus dem einfachen Grund um Verletzungen während des Trainings zu vermeiden bzw. im nach hinein damit die muskeln sich lockern und entspannen. Kleiner Tip von mir, wenn du nach dem Schwimmtraining irgendwie Muskelschmerzen hast (Krämpfe o.ä.) geh gleich heiz (aber richtig heis) duschen das lockert und entspannt die Muskeln. Solltest du mal nach einem Training Muskelkater haben, lass eine Trainingsstunde ausfallen, weil durch Muskelkater Faserrisse entstehen können. deswegen ist dann auch ruhe das beste Mittel gegen Muskelkater, nicht wie man so schön sagt, man soll dann weiter trainiren. Behalt das auch für deine Kleinen im Hinterkopf ;)

Sind Klimmzüge eine Grundübung für den Rücken

Ich bin bislang immer davon ausgegangen, dass man mit Klimmzügen vornehmlich die Arm- und Schultermuskulatur trainiert. Nun sagte mir jemand, sie seien auch sehr gut zur Stärkung der Rückenmuskulatur geeignet. Stimmt das? Muss man denn dazu eine bestimmte Form der Klimmzüge machen?

...zur Frage

Abnehmen und Sport mit Rücken-/Muskulaturproblemen

Hallo! Ich bin Tom, bin 31 Jahre jung und möchte durch Sport und veränderte Ernährung abnehmen. Ich bin 175cm groß und wiege zZ 107,7kg (BMI 35+) Ich habe starke Rückenbeschwerden, welche auch nicht durch Spritzen, Akupunktur etc in den Griff zu bekommen waren. Nun will ich dem Elend entgegenwirken und bin sehr motiviert, da ich in meiner Jugend viel Sport getrieben habe und dort wieder hin möchte. Meine Blutproben beim Arzt waren alle in Ordnung, keine Fettleber, Diabetes oder ähnliches. Doch meine Rücken bzw Rumpfmuskulatur ist quasi nicht vorhanden. Meine Muskel im Rücken, Po und Beinen sind stark verkürzt und verklebt. Habe auch schon etliche Physiositzungen hinter mir (was die Kasse eben bezahlt).

Ich bekomme nun 1 Jahr lang 2mal die Woche Reha Sport (auf Rezept) und bin in einem FitnessStudio angemeldet. Dort finden auch die ReHa Kurse statt. Das ganze läuft nun genau 1 Woche.

Ich übe mich zZ neben der Reha auf dem Crosstrainer, da auf dem Fahrrad (wegen der Haltung) mein Rücken schmerz, Joggen geht leider kaum, da meine Beine schnell zu machen und obwohl ich noch nicht müde (erschöpft) bin ,fühlen sich meine Beine schwer und schmerzhaft an. Auf dem CT schaffe ich gut eine Stunde, allerdings schmerzen nach 30 min meine Füße sehr, so ein ähnliches Gefühl habe ich auch beim Joggen. Falsche Schuhe? Ich hab ein paar Nikes, die 2002 knapp 230€ gekostet haben, ich wurde auf einem Laufband aufgezeichnet und professionell beraten (glaube ich zumindest). Mein Laufstil ist neutral. Was kann ich gegen schmerzende Füße tun? Liegt es an der Belastung durch mein Gewicht? Oder daran, dass ich überhaupt wieder Sport mache und sich meine Füße erstmal daran gewöhnen müssen? Der Schuh ist auch schon sehr alt (zwar nur 1 Jahr sporadisch genutzt), viell mal das Schuhwerk wechseln? Ist der Crosstrainer geeignet Fett zu verbrennen und etwas für die Rumpfmuskulatur zu tun?

In 7 Tagen habe ich knapp 2 Kilo verloren und die Reha tut meinem Rücken sehr gut, auch wenns ne verdammte Quälerei ist :) Ich würde aber gerne mehr tun und wie gesagt, ich bin sehr motiviert.

Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort! Tom

...zur Frage

Wie findet ihr mein Trainingsplan für Zuhause?

Hallo miteinander

Wollte mal wissen, was ihr von meinen Trainingsplan haltet und ob ihr mir Verbesserungsvorschläge geben könnt. Mein Ziel ist es Muskeln aufzubauen und ein Six-Pack zu bekommen. Meine Woche sieht folgendermassen aus:

Sonntag: 45 min Bauchmuskeltraining. Diese mache ich zuhause. Rumpfbeugen, etc. Montag 45 min Rücken, Schulter und Brustmuskeln, auch zuhause mit Liegestütz, Kurzhantel und Theraband. Dienstag: 1h Schwimmen. Mittwoch: Pause Donnerstag: Arme, hauptsächlich mit Theraband, da man damit meiner Meinung, weniger falsch machen kann. Freitag: Pause, oder evt. Joggen. Samstag: Pause je nach Wetter Mountainbike oder Joggen. Sonntag wiederholt sich alles wieder.

Bin gespannt auf eure Meinung. Gruss Matt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?