Wie bringe ich meinem Hund das joggen bei?

3 Antworten

Ich jogge mit meinem Hund schon seit zwei jahren. Das wichtigste ist erstmal das der hund bei fuß geht. Ohne das, ist das joggen nicht möglich. Wenn dein Hund es bereits kann, würde ich mit ihm langsam anfangen zu joggen. vllt erst 400 meter joggen und dann dieses langsam erhöhen. der hund ist auch ein lebewesen das eine Muskulatur besitzt. Wichtig finde ich bei der Leine, das es dem hund nicht zu eng am hals sitzt. daher würde ich ein Geschirr eher bevorzugen oder was haltet ihr davon?

Ich habe meins beispiel bei www.hundeland.de/hundezubehoer gekauft. das sitzt dann schön am Körper und drückt ihm nicht am hals. Bis jetzt läuft alles gut. ca. 2 jahre schon. Habt ihr vllt bessere Ideen?

Bring ihm erst mal bei bei Fuß zu gehen. Bei meinem funktioniert es ganz gut mit einer Rassel-Kette, d.h. ich habe eine Kette in der Hand, wenn er mich überholt gebe ich das Kommando bei Fuß, reagiert er nicht rassel ich mit der Kette, kommt immer noch keine Reaktion, lass ich die Kette vor ihm fallen (halte dabei das Ende in der Hand), er erschrickt dann und weiß wieder wo er laufen soll. Mittlerweile habe ich die Leine meinen Bauch gebunden, dafür gibt es spezielle Leinen, geht aber auch mit einer mehrfach verstellbaren normalen Leine. Aber vorsicht wenn dein Hund sehr groß, schwer oder wild ist, nicht daß er dich umreißt.

Hallo, Du hast ja schon einige Tipps bekommen.

Vorab würde mich interessieren, wie alt Dein Hund ist. Sollte er noch kein Jahr alt sein, rate ich Dir ab, mit ihm joggen zu gehen, da die Gelenke des Hundes noch zu empfindlich sind.

Wie sieht es mit der Leinenführigkeit aus? Deinem Posting entnehme ich, dass es damit noch nicht zum Besten bestellt ist, sodass Du ersteinmal die Leinenführigkeit trainieren musst. Und das bei normalen Spaziergängen.

Von dieser Rasselkette halte ich persönlich nicht soviel, da es bei der Anwendung leicht zu Fehlverknüpfungen kommen kann, die u.U. irreparabel sind.

Die Leinenführigkeit trainierst Du am besten mit Richtungswechsel, wenn die Leine angespannt ist, d.h. Du drehst Dich kommentarlos um und gehst in die andere Richtung. Ist Dein Hund wieder auf Deiner Höhe angekommen, lobst Du ihn. Bitte kein Leinenruck! Mit dieser Methode kommst Du natürlich anfangs nicht wirklich von der Stelle, doch es ist sehr hilfreich.

5

Ja super! Das sind sehr hilfreiche Antworten! Das werd ich alles ausprobieren, sehe hier keine Schwierigkeiten. Und werde die Rasselkette nur anwenden, wenn das andere nicht hilft. Noch zur Info: mein Charlie ist ein Mischling, kniehoch und schlank und 2 Jahre alt. Wir werden schon ein super Team. Aber auch gut, der Hinweis, dass ein Hund gar nicht so ausdauern ist, wie man denkt. Werde ich beachten!

0

Zu spät? (Fußball)

Tag Leute! Also es sieht so aus. Ich werde im August 20 Jahre alt und habe meine Ausbildung und alles hinter mir. Spiel seit der Bambini Fußball. Positionen mittlerweile Offensiver Mittelfeld Spieler Link´s Fuß. Notfalls auch Stürmer!

Bin eigentlich ein sehr sportlicher Typ. Hab Schulrekorde aufgestellt usw. z.B. Bundesjugendspiele von 1500 Punkten hatte ich 1515... ja dachte ich mir auch... Wer kann der kann ;D .... Bin aufjedenfall n Sprinter, sehr schnell aber Technisch nicht der beste... aber ich denk ich muss sowas wie Around the World und das Zeug nicht können. Hab aber einen guten Schuss mit nem ordentlichen Bummmmmmmm´s :D!

Habe damals beim SSV Ulm 1846 begonnen bis zur Mitte der C Jugend. Habe dann einen Sportunfall gehabt und war erstmal ein halbes Jahr ausser gefecht. Naja bin dann zurück und Ulm wollt mich nicht mehr. Ulmer halt. Habe dann zum TSV Pfuhl in Neu-Ulm gewechselt nachdem ich beim TSV Neu-Ulm damals abgesagt habe. Dort dann irgendwann mal auf Ulm getroffen und es ging um den Aufstieg in die Bezirksliga. Natürlich haben wir gewonnen und ich hab mich gefreut wie kein Anderer :D! War dann bis Ende der B Jugend in der Bezirksliga.

Wie auch immer.... Hatte dann Ende der B Jugend einen Motorradunfall... 1 Jahr Behandlung Wegen verdrehter Wirbelsäule die beim Unfall entstand. Hab dann wieder angefangen bei Pfuhl. Trainer hat mich nicht mehr Spielen lassen weil er Motorradfahrer hasst... Hab dann aufgehört weil ich es satt hatte mich quasi nur verarschen zu lassen. Spielte dann wieder seit Mitte der A Jugend bei nem kleinen Verein bei dem ich geblieben bin bis jetzt. ... Jedenfalls hatte ich aber schon immer das Ziel gehabt Profi zu werden. Jetzt wollte ich wissen ob ich das noch schaffen kann. Bemühe mich wie ein verrückter... kauf mir extra Gewichte für´s joggen und das ganze Zeug um die Kraft in den Beinen noch mehr auf zu bauen.

EGAL! Meine Frage ist jetzt eigentlich ob ich noch die möglichkeit habe evtl entdeckt zu werden oder ob ich wenn ich mich bereit fühle mal bei Heidenheim, SSV Ulm oder so vorbei zu schauen... ( Probetraining ). Hätte noch die möglichkeit bei Freiburg evtl irgendwie rein zu kommen da ich den EX Trainer persönlich gut kenne :D Ich sag nur Freiburg ist jetzt "Sorg"enlos ... Wiederum will ich darauf auch nicht setzen.

Jedenfalls weiß ich nicht ob ich noch die Chance darauf habe oder nicht. Hättet Ihr irgendwelche Ideen?

Gruß Max

...zur Frage

Warum dauert mein Muskelkater nach dem Jogggen so lange?

Liebe Läufer,

seit letztem Frühjahr laufe ich wieder regelmäßiger, etwa ein- bis zweimal die Woche, 6-8 Kilometer in abwechslungsreichem Gelände mit Treppen, Hügeln, unterschiedlichen Untergründen und so weiter. Dabei liegt laut runtastic die durchschnittliche Geschwindigkeit bei 9,5-11 Kmh.

Leider dauert mein Muskelkater oft sehr lange. Dabei habe ich zum Beispiel in diesen dünnen Muskeln vorne an den Schienbeinen oft stechenden Schmerz, so dass ich gar nicht weiterlaufen kann. Was ist das und was kann ich dagegen tun? Mein Ziel ist, so schnell wie möglich auf dreimal die Woche zu erhöhen. Aber der Muskelkater hält mich davon ab. Oder ist dieser Schmerz gar kein Muskelkater, sondern schlechte Durchblutung, falsche Schuhe, falsche Art zu laufen oder Ähnliches?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß

...zur Frage

Wie Läuferknie (ITBS) den Kampf ansagen?

Ich (1.74/ 64kg, sportlich) bin seit Dezember wieder in die Laufschuhe geschlüpft. Ich bin momentan bei 2 (-3)x 10 km die Woche und habe aktuell leichte Anzeichen eines Läuferknies.. ich mache 2-3x die Woche Hot Iron und dachte eigentlich dass ich ausreichend Muskulatur habe, um diese Beschwerden nicht zu bekommen.. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Ich möchte ungern die Laufschuhe wieder an den Nagel hängen.. Haltet ihr etwas von der Blackroll? Gibt es andere, die trotz Laufknieproblemen jetzt regelmäßig laufen? Wie? Lg :)

...zur Frage

Achillessehnenschmerzen

Hab beim Laufen seit heute Achillessehnenschmerzen am linken Fuss. Soll ich mein Lauftraining ganz unterbrechen, wie lange? Hat irgendwer Erfahrung damit?

...zur Frage

Woher kommt meine Muskelverhärtung in den Beinen beim Joggen

Seit einiger Zeit laufe ich wieder regelmäßig. Nun plage ich mich damit herum, dass mir schon nach einer Strecke von knapp 2 Kilometern meine Waden verkrampfen. In beiden Waden entsteht eine starke, schmerzhafte Spannung, eigentlich also eher eine Muskelverhärtung. Was kann die Ursachedafür sein, laufe ich zu langsam oder schnell? Kann es mit dem Schuhwerk zusammenhängen oder muss ich die Waden vorweg gezielt dehnen?

...zur Frage

Umfrage: Welche Alternativen zum Laufen, wenn das Wetter saumäßig ist?

Hallo, geht Ihr bei Wind und Wetter immer noch Laufen oder habt Ihr für solche Tage Alternativen? z.B. Schwimmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?