Wie bringe ich meinem Hund das joggen bei?

4 Antworten

Ich jogge mit meinem Hund schon seit zwei jahren. Das wichtigste ist erstmal das der hund bei fuß geht. Ohne das, ist das joggen nicht möglich. Wenn dein Hund es bereits kann, würde ich mit ihm langsam anfangen zu joggen. vllt erst 400 meter joggen und dann dieses langsam erhöhen. der hund ist auch ein lebewesen das eine Muskulatur besitzt. Wichtig finde ich bei der Leine, das es dem hund nicht zu eng am hals sitzt. daher würde ich ein Geschirr eher bevorzugen oder was haltet ihr davon?

Ich habe meins beispiel bei www.hundeland.de/hundezubehoer gekauft. das sitzt dann schön am Körper und drückt ihm nicht am hals. Bis jetzt läuft alles gut. ca. 2 jahre schon. Habt ihr vllt bessere Ideen?

Bring ihm erst mal bei bei Fuß zu gehen. Bei meinem funktioniert es ganz gut mit einer Rassel-Kette, d.h. ich habe eine Kette in der Hand, wenn er mich überholt gebe ich das Kommando bei Fuß, reagiert er nicht rassel ich mit der Kette, kommt immer noch keine Reaktion, lass ich die Kette vor ihm fallen (halte dabei das Ende in der Hand), er erschrickt dann und weiß wieder wo er laufen soll. Mittlerweile habe ich die Leine meinen Bauch gebunden, dafür gibt es spezielle Leinen, geht aber auch mit einer mehrfach verstellbaren normalen Leine. Aber vorsicht wenn dein Hund sehr groß, schwer oder wild ist, nicht daß er dich umreißt.

Hallo, Du hast ja schon einige Tipps bekommen.

Vorab würde mich interessieren, wie alt Dein Hund ist. Sollte er noch kein Jahr alt sein, rate ich Dir ab, mit ihm joggen zu gehen, da die Gelenke des Hundes noch zu empfindlich sind.

Wie sieht es mit der Leinenführigkeit aus? Deinem Posting entnehme ich, dass es damit noch nicht zum Besten bestellt ist, sodass Du ersteinmal die Leinenführigkeit trainieren musst. Und das bei normalen Spaziergängen.

Von dieser Rasselkette halte ich persönlich nicht soviel, da es bei der Anwendung leicht zu Fehlverknüpfungen kommen kann, die u.U. irreparabel sind.

Die Leinenführigkeit trainierst Du am besten mit Richtungswechsel, wenn die Leine angespannt ist, d.h. Du drehst Dich kommentarlos um und gehst in die andere Richtung. Ist Dein Hund wieder auf Deiner Höhe angekommen, lobst Du ihn. Bitte kein Leinenruck! Mit dieser Methode kommst Du natürlich anfangs nicht wirklich von der Stelle, doch es ist sehr hilfreich.

Ja super! Das sind sehr hilfreiche Antworten! Das werd ich alles ausprobieren, sehe hier keine Schwierigkeiten. Und werde die Rasselkette nur anwenden, wenn das andere nicht hilft. Noch zur Info: mein Charlie ist ein Mischling, kniehoch und schlank und 2 Jahre alt. Wir werden schon ein super Team. Aber auch gut, der Hinweis, dass ein Hund gar nicht so ausdauern ist, wie man denkt. Werde ich beachten!

0

Ziehen in Bein, Knacken in der Hüfte

Hallo zusammen,

ich habe seit einer Weile kleine Probleme mit meiner rechten Hüfte (zumindest glaube ich, dass es sich um die Hüfte handelt).

Angefangen hat es vor ca. 5 Jahren, da hatte ich vor allem öfters beim Joggen aber auch ab und zu beim Fußball immer wieder so ein Ziehen in der Leistengegend. Die Schmerzen waren aber im Normalfall sofort nach der Belastung weg deshalb hab ich mir da nicht wirklich Gedanken darüber gemacht. Ob das damit zusammenhängt weiß ich auch nicht genau.

Irgendwann vor etwa 4 Jahren hat es dann auch angefangen, dass die Hüfte ab und zu extrem laut geknackt hat. Wenn ich zB nach langem Sitzen aufgestanden bin oder mich im Stand nach rechts gedreht hab. Allerdings komplett ohne Schmerzen, also von mir auch als nicht schlimm eingeordnet.

Innerhalb vom letzten Jahr hat dieses Knacken extrem zugenommen, ist jetzt mindestens ein mal am Tag. Oft auch einfach im Liegen wenn ich das Bein nach rechts ablege. Dazu gekommen ist auch, dass ich ab und zu so ein unangenehmes Gefühl in der Hüfte aber vor allem im Bein habe. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, es ist eine Art Ziehen im Oberschenkel aber es fühlt sich irgendwie an als würde etwas nicht richtig sitzen. In Ruhe ist es dann am schlimmsten, da finde ich gar keine Position. Irgendwann kommt ein lautes Knacken und meist ist dann alles wieder normal, manchmal geht es noch eine Weile weiter und verschwindet beim nächsten oder übernächsten Knacken.

Aufgefallen ist mir auch etwas, das ich schon öfters immer wieder hatte, was aber jetzt ständig da ist. Wenn ich mein Bein anziehe (also vor den Oberkörper hebe) und dann zurück in die normale Position ausstrecke, gibt es ein hörbares Knacken etwa ab dem Punkt an dem das Knie im rechten Winkel war. Ganz anders als das Knacken das ich sonst habe, es ist relativ leise. Wirklich weh tut es auch nicht, aber es fühlt sich seltsam an. Wo genau das ist kann ich nicht zuordnen, manchmal habe ich das Gefühl es kommt aus dem Rücken, manchmal glaube ich es ist in der Hüfte, manchmal fühlt es sich auch an als ob sich im Knie was tut.

Bei knacken sagt man ja immer, dass es nicht schlimm ist solang es nicht weh tut. Aber in Kombination mit dem vorausgehenden komischen Gefühl (hält teilweise 1-2 Tage an) könnte vielleicht doch etwas sein, oder? Auch das leisere Knacken das jedes Mal da ist finde ich etwas seltsam.

Kennt das jemand von euch, hat einer ähnliche Beschwerden? Danke schon mal, liebe Grüße!

...zur Frage

10km in 47 Min nach 2 Monaten Training

Hallo, habe jetzt vor 2 Monaten meinen kleinen Bruder 14 Jahre zum laufen überredet und dementsprechend trainiert jetzt nach 2 Monaten wollte er einen 10km lauf laufen und wuuuup 47min ich konnte es selbst kaum fassen und dachte er hätte abgekürzt aber nein er ist echt die 10km gelaufen. Er selbst hat einen recht guten Körperbau und einen guten Stoffwechsel das bedeutet egal wie wenig Sport er treibt (so aus meiner sicht) er behält immer ein ideal Gewicht. Sportlich hat er seit rund 7 Monaten nichts mehr getan davor 2 mal die Woche locker joggen gegangen aber nicht viel. Ich denke jetzt das er richtig talent hat aber was meint ihr dazu als familienangehöriger glaubt man ja immer das die Brüder usw talent haben.

...zur Frage

Trainiert ihr mit eurem Hund, wenn ja, wie habt ihr das beigebracht?

Ich möchte mit meinem Hund joggen gehen. Wie klappt es, dass er nicht bei jedem Baum stehen bleibt und schnuppert?

...zur Frage

persönliche Sicherheit beim Joggen, habt ihr Angst?

So langsam bewegen wir uns ja wieder in Richtung "dunkle Jahreszeit". Gerade wenn ich Abends oder früh morgens durch Wald und Wiesen jogge fühle ich mich nie ganz wohl. Das liegt an einem schlimmen Erlebnis. Da hat mich ein Hund angefallen. Der Besitzer war nicht in Sichtweite. Ich wurde angesprungen und auch gebissen. Es war frühmorgens und der Hund hatte kein Leuchthalsband! ich hab ihn nicht kommen sehen.

Schützt ihr euch irgendwie? Auch vor Überfällen. Gerade die Joggerinnen. Oder seht ihr keinen Grund dazu weil ihr nicht befürchtet überfallen oder angegriffen zu werden

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Wie schnell wird die Kondition abgebaut?

Da ich jetzt dann mehrere Wochen in den Urlaub fahre, hab ich mir überlegt meine Laufschuhe mitzunehmen, damit ich nicht wieder von null anfangen muss. Ich will eigentlich aber Urlaub machen und nicht ans Joggen oder so denken. Jetzt wollt ich mal wissen wie schnell man denn an Kondition verliert? Werde zwischen 6 und 8 Wochen unterwegs sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?