Wie breit sollte ein Tourenski sein für Spaß in der Abfahrt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Breite allein ist nicht ausschlaggebend für das Fahrverhalten und den Spaß bei der Abfahrt. Ich finde für einen Tourenski eine mittlere Breite von ca. 80 bis 90 mm am besten. Bei einem leichten Fahrer kann es auch noch etwas schmäler sein. Wird der Ski breiter, hat man zwar vielleicht manchmal mehr Abfahrtsspaß, aber auch Nachteile, weil man beim Aufstieg nicht mehr so präzise steigen kann. Und auf das Gewicht wirkt sich die Breite natürlich auch negativ aus.

Das kommt drauf an, wie gut du Ski fährst, und wie schwer du bist. Ich würde von mir behaupten dass ich gut (aber auch nicht super!) Ski fahre, bin ca. 70 kg schwer, und fahre einen Ski der Länge 175cm, Breite 115 - 76 - 100 mm und habe damit sehr viel Spaß. Je breiter der Ski desto leichter fährt er sich im Tiefschnee, aber desto schwerer wird er auch, und desto schlechter kann man damit auf hartem Untergrund fahren. Also lieber nicht zu breit! Ich bin mit meinem sehr zufrieden bei allen Bedingungen.

Ich habe einen alten Ski mit ca. 70mm Breite unter der Bindung und den Dynafit Mustagh Ata Superlight. Der hat um die 90mm. Der Fahrspaß zwischen den Ski ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. ich würde nur noch mit einem etwas breiteren Ski fahren, so um die 90mm. Der Mustagh Ata z.B. ist total leicht, wenn man da eine TLT Bindung dazu draufbaut, wiegt der Ski nicht viel.

Was möchtest Du wissen?