Wie bereitet man sich optimal auf eine Mehrtageswanderung vor?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben Tagestouren mit mehr Gepäck könnt ihr mal eine 2-Tagestour machen. So bekommt ihr einen Eindruck, wie es sich anfühlt, am nächsten Tag zu wandern. Außerdem wisst ihr dann, wie es auf einer Hütte zugehen kann. Je nachdem wann ihr die Tour vorhabt, können die Hütten recht voll werden. Wenn man dann im vollen Lager mit Schnarchbären zurechtkommmen muß, die einen die halbe Nacht kein Auge zumachen lassen und man am nächsten Morgen ziemlich gerädert die nächste Etappe antritt, bedeutet dies zusätzliche Belastung. Regelmäßiger Ausdauersport unter der Woche hilft (wie sportella erwähnt hat)

Auf jeden Fall solltet ihr Euch kein zu großes Tagespensum vornehmen. Der Rucksack ist halt doch schwerer als bei tagestouren. Und auf jeden Fall so´llte Blasenpflaster (Compeed ist da sehr gut) dabei sein.

Ob viel Radlfahren oder auch Bergtouren, man sollte auf jeden gut im Ausdauerbereich trainiert sein. Außerdem sollte man es auch gewohnt sein einen schweren Rucksack über mehrere tage auf dem Buckel zu tragen. Man sollte auf jeden Fall frühzeitig mit der Vorbereitung beginnen und nicht auf den letzten Drücker.

Was möchtest Du wissen?