Wie bekommt man in den Serienwechsel beim Pferd mehr Ausdruck rein geritten?

2 Antworten

Hallo gamaschy,

ich denke, das Pferd sollte die Galoppwechsel genau so springen wie es galoppiert. Und das ist bei Deinem Pferd offensichtlich der Fall. Wenn Du den Wechsel stark betonst, hast Du im Grunde nur eine Taktfehler. Der Wechsel sieht dann zwar spektakulärer aus, ist dadurch aber eher schlechter als besser.

Wirklich gutes Reiten sieht meist unspektakulär aus, weil alles leicht und selbstverständlich wirkt. Freu Dich darüber, dass Dein Pferd den Wechsel so locker springt und versuch, Zweierwechsel und später Einerwechsel daraus zu machen.

Viel Erfolg und weiterhin viel Freude mit Deinem Pferd!

das tempo beim üben sollte anfang nicht zu frei gewählt werden. zunächst fällt dem mpferd die wechseln in einem etwas versammeltenren tempo leichter und bei einem freieren tempo werden die hilfen häufig noicht in richtige moment gegeben. mit zunehmender sicherheit muss du die schwungentfaltung aber vergrössern, um den wechsel raumgreiffende und ausdruckvoller zu gestalten.

Bizepstraining: Arm komplett ausstrecken oder gebeugt halten?

Ich mache im Fitnessstudio immer die Bizepsübung, wo man aufrecht dasitzt, und den Arm neben dem Körper auf und ab bewegt, so dass man schön zusehen kann wie sich der Bizeps anspannt. Aber: ich bin mir nicht ganz sicher ob ich den Arm immer komplett nach unten ausstrecken soll oder in leicht gebeugtem Zustand unten abbremsen und dann wieder nach oben gehen soll.Kann mir da bitte jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Mein Pferd streckt den Kopf nach unten nachdem es gesprungen ist.

nach dem Sprung streckt mein Pferd den Kopf nach vorne unten. Sieht so aus als wolle es sich frei machen. Zähne habe wir überprüfen lassen im Falle wenn es was mit dem Gebiss zu tun hätte. Sie ist erst 6 Jahre alt, kann es was mit dem Gleichgewicht zu tun haben. Sie wird Dressurmäßig geritten. Legt sich aber auch da gerne auf das Gebiss. Weiß nicht ob das eine mit dem anderen zu tun hat. Außerdem ist es sehr unangenehm nach dem Sprung aus dem Sattel gezogen zu werden. Schön wenn jemand eine Rat hätte.

...zur Frage

Schmerzen der Muskeln in den Oberschenkeln und Oberarmen

Mein Mann hat Ostern eine Radtour unternommen und hatte darauf hin Muskelkater.Dieser Muskelkater,wenn er einer war,ist bis heute nicht weg sonder immer schlimmer geworden.Mein Mann kann nicht alleine vom Stuhl aufstehen noch aus dem Bett aufstehen.Die Arme bekommt er nicht bis oben gehoben. Er hat dabei sehr starke Schmerzen. Wenn er steht kann er gehen.Der Arzt hat nun einige Blutuntersuchungen angestrebt was aber von Woche zu Woche dauert. Das einzige was festgestellt wurde war eine erhöhung der Entzündungswerte ( CK)??Auch ist er sich nicht sicher zu welchem Fachgebiet er meinen Mann überweisen soll.Neurologie,Ortopädie oder was.

Mit freundlichem Gruß Klarabella

...zur Frage

Studium Sportwissenschaft - Ablauf?

Hallo liebe Community,

ich würde gern Sportwissenschaften studieren. Allgemein würde ich mit als sportlich bezeichnen, auch die Eignungstests an verschiedenen Unis habe ich bestanden. Ich wollte mal nachfragen, wie das Studium so abläuft, da ich irgendwie Angst habe in vielen Disziplinen gar nicht mithalten zu können. Ich komme aus dem Mannschaftssport und hatte bis zu den Tests z.B keine Ahnung von Kugelstoßen/Schwimmen/Hochsprung etc.. Daher viel es mir in diesen Disziplinen doch relativ schwer - Kollegen die z.B aus der Leichtathletik kamen hatten es da sicher wesentlich einfacher. Mich interessieren andere Sportarten sehr und wenn ich etwas nicht hinkriege, trainiere ich so lange bis ich es kann. Allerdings stellt sich hier die Frage, inwiefern man im Studium das Ganze beigebracht bekommt? Ich hab die Befürchtung, dass ich eventuell in manchen Disziplinen längere Zeit brauche um sie zu erlernen als vielleicht manch anderer. Hat vielleicht jemand hier Erfahrungen mit dem Studium? wie werden die einzelnen praktischen Teile vermittelt? Werden die Disziplinen vom Grunde an ganz neu vermittelt? Ich kann mir das doch alles nicht so genau verstellen irgednwie. Wäre schön, wenn jemand vielleicht mit ähnlichen Ängsten das Studium angefangen bzw. vielleicht sogar schon beendet hat.

Bitte keine Äußerungen dazu, dass ein Sportstudium sinnlos ist wegen den Berufsaussichten. Ihr könnt sicher sein, dass ich mir das gut überlegt habe. LG

...zur Frage

Was bringt Bergauf joggen/sprinten ?

frage steht oben :D

...zur Frage

Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben: Gefährlich oder gesund?

Hi

Hab mich vor 2 monaten für ein ganzkörpertraining, den wkm plan, überreden lassen und bin nach 9 monaten von maschinen nun auf langhanteln umgestiegen. Rein logisc klingt der plan für mich auch sinnvoller und gesünder. Manchmal nach dem Training spüre ich meinen Rücken schon ziemlich und auch wenn ich ins Bett liege habe ich ab und zu mal so ca. 5 Minuten leichte Schmerzen, danach verschwindets aber. Ich denke nicht dass ich die Übungen falsch mache, aber mittlerweile habe ich doch Angst mir irgendwas kaputt zu machen. Ich achte mich immer dass der Rücken so bisschen eben nach "oben gewölbt" ist, dass ich die Gelenke nicht durchstrecke und dass ich die Übungen auch nicht mit viel Gewicht mache (Jeweils bei allen dreien im 3. Satz Hantelgewicht + 2x10kg). Ausserdem auch schön langsam und ohne Schwung.

Aber sind diese leichten Schmerzen ab und zu normal für den Anfang oder muss ich doch aufpassen oder den Plan ändern?

Und bezüglich dehnen: Was empfhielt sich: Vor oder nach dem Training? Und gibts im Internet irgendwo nen guten "Stretching-Plan?" hab irgendwie nix gefunden..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?