Wie bekomme ich eine lockere Haltung beim Bogenschießen?

2 Antworten

Ich habe zwar keine Ahnung vom Bogenschießen, aber ich denke, das Training für das Bogenschießen unterliegt genauso den Regeln der Trainingslehre. Wenn Du bis zum letzten Moment vor dem Turnier mit Maximalaufwand trainierst und keine Regenerationspausen einlegst, dann brauchst Du Dich über schlechtes Abschneiden bei Turnieren nicht wundern. Kurzformel: Belastung + Erholung = Leistungssteigerung. (Aus Deiner Frage geht nicht hervor, dass Du Pausen einlegst.) Lege regelmäßig Regenerationstage ein und gib Deiner Schultermuskulatur die Chance die Belastung zu verarbeiten, d.h. sich zu erholen. Gegen akute Verspannungen helfen z.B. Massagen und Wärmetherapie. Gruss. ND

Eine locker Haltung beim Bogenschießen ist nur erreichbar, wenn man sehr, sehr, sehr viel übt. Dies bedeutet ein kontinuirliches Training und einen gezielten Aufbau über mehrere Jahre hinweg. Nur ein konstantes Training läßt das Bogenschießen so leicht aussehen, wie es die Weltmeister und unsere Kaderschützen machen.

http://www.bogenundpfeile.de/Bogentraining/index.htm

In erster Linie wird natürlich Kraft benötigt. Aber das Bogenschießen besteht aus vielen Bewegungsabläufen die nacheinander oder gleichzeitig stattfinden. Ein Teil der Lockerheit kommt auch aus der Psyche. Der Bogenschütze benötigt eine positive Grundeinstellung, die schließlich nach jahrelangem Training die lockere Haltung bringt.

Wenn man aber nun speziell auf ein bestimmtes Turnier viele Schüsse abgibt, dann ist die Ursache meist ein verkrampfter Siegeswille, der sich leider auch direkt in der Schusshaltung widerspiegelt und zu einer "verkrampften" Haltung führt. Regeneration ist sehr wichtig! Nach einem Trainingstag muss (je nach Leistungsstand des Bogenschützen) unbedingt ein Tag Pause eingelegt werden. Ohne Regeneration verkrampft die Muskulatur und das Schießergebnis wird schnell schlechter.

Ca. 2 Wochen vor dem Turnier, sollte die normale Trainingsleistung in etwa verdoppelt werden. Dies dient vor allem dem Kraftaufbau und der "Verinnerlichung" des komplexen Bewegungsablaufs beim Bogenschießen. In der Turnierwoche werden jedoch nur noch wenige Pfeile geschossen. Maximal 2 x 60 Pfeile zum "Warmschießen". Der Rest ist Regeneration. Kein Schwimmen und kein Saunagang 2 Tage vor dem Turnier. Wenn man dann voller Freude (und nicht voller Erwartung) zum Turnier fährt, wird man sehr gute Ergebnisse schießen.

Was möchtest Du wissen?