wie bekomme ich ein gleichmäßiges six-pack ?

1 Antwort

du möchtest dir einen zulegen...du weißt dass das nciht in ein zwei Tage getan ist?Vor allem ist ein Ausgewogenes von Seitlichen, Gerade Schiefen oberen und unteren Bauchmuskeln wichtig!Übungen solltest du von deinem Fitnesstrainer zeigen lassen!Am besten Vormachen!

Fettansatz am Unterbauch wegbekommen?

Ich, weiblich, 170 cm, 53kg, habe eine schlanke und auch recht sportliche Figur. Nach einer Schwangerschaft aber auch einen deutlich sichtbaren Fettansatz am Unterbauch, die sich einfach nicht verringern will. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, dagegen mit gezieltem Training vorzugehen? Ich möchte ja keinen Waschbrettbauch ;-), aber dies Wölbung stört mich doch ein bisschen.

...zur Frage

Guter Körperbau

Ich habe mal eine Frage und zwar :

Ich würde gerne Six-Pack , breite Schultern, Oberschenkelmuskeln, Armmuskeln, Brustmuskeln und Rückenmuskeln bekommen.

Muss man sich auch dafür richtig ernähren? Habe Zuhause leider nur Hanteln im Gewicht von 5kg und 10kg :/ Könnte ich damit trainieren oder sollte ich mir dafür noch irgendwas kaufen? Wäre cool wenn ihr Trainingstipps hättet. Ein Trainingsplan wäre am Besten :) Freue Mich auf Eure Antworten

Schöne Grüße Jesse Andersen =)

...zur Frage

Problem mit Hüfte(beuger) - Fußball

Hallo Zusammen!

Also ich bin 19 Jahre alt und spiele seit Sommer bei den Herren in meinem Fußballverein. (Bin also aus der Jugend heraus gekommen). Seit ca. September habe ich Probleme in meiner rechten Hüftgegend. Angefangen hat es damals mit einer Zerrung in den Adduktoren / Leiste. Daraufhin habe ich 1 Woche Pause gemacht und danach wieder angefangen weiterzuspielen. (ich war in diesem Zeitraum Hochmotiviert und blendete kleinere Schmerzen aus, um die Chance auf einen Platz in der 1. Mannschaft zu wahren) In den Wochen darauf hatte ich gelegentlich eine Art Verspannung in dem Bereich gemerkt, wo die Zerrung war aber alles "hielt" und ich konnte weiter kicken. Das rechte Bein hat sich wohl aufgrund der Verspannungen schwerer angefühlt beim normalen Gehen als das Linke aber sonst war alles in Ordnung. Mal hab ich dies stärker gespürt, mal garnicht. Seit diesem Winter kommt jetzt ein weiteres Problem dazu. Mein rechter Teil der Hüfte knackst gelegentlich. Meist wenn ich sitze und dabei meine Beine nach außen drücke. (Beispielsweise gegen die Tischbeine). Ich muss dazu sagen dass ich seit Oktober Maschinenbau studiere und gerade über in den Prüfungszeiten viel sitze. Dieses Knacksen löst keinen Schmerz aus, bereitet mir aber trotzdem Sorgen. Ich war schon beim Orthopäde inklusive Röntgenfoto aber auch nichts feststellen konnte. Hab dann 6 Termine zu Krankengymnastik verschrieben bekommen, die jedoch auch nicht viel geholfen hat. Ich hab während der Krankengymnastik meinen Hüftbeuger sehr oft gedehnt weil dieser bei mir besonders rechts verkürzt ist.

Da ich nun immernoch unter "Verspannungen" und "Knacksen" in meiner Hüfte spüre hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann!

Ich weiß auch nicht wie ich weiter vorgehen soll. Soll ich meinen Hüftbeuger weiter dehnen oder ihn mal für komplette 2-3 Wochen in Ruhe lassen.

Mit freundlichen Grüßen Daniel

...zur Frage

Kohlenhydrate beim Abnehmen und Muskelaufbau

Hi, ich stehe gewissermaßen auf dem Schlauch was mein Training und die dazugehörige Ernährung angeht. Eigentlich ist mein größeres Problem die Ernährung. Erst mal zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, 1,88cm groß und wiege 98 Kilo. Mein Ziel ist ein durchtrainierter Körper mit six pack usw..(Was ziemlich weit entfernt ist bei einem bauchumfang von 108 cm)Ich möchte natürlich schnellst möglich erfolge haben. Ich gehe seit 3 Wochen von Montags- Freitags ins Fitnessstudio. Mo,Mi und Freitag trainiere ich den Oberkörper(Arme, Brust ,Bauch) Dienstags und donnerstags die Beine und auch den Bauch. Mit dem Teil bin ich ja zufrieden, doch die Ernährung macht mir zu schaffen. Ich habe jetzt 2 Wochen sehr kohlenhydrat arm gegessen(immer so zwischen 0-50 g) und insgesamt Esse ich am Tag nicht mehr als 2000 Kalorien. Eiweiße nehme ich recht viele zu mir durch Hähnchen usw.(aber manchmal komme ich gerade so über die 100g) Auf fette achte ich nicht so besonders(Fehler?) Jetzt habe ich gehört, das es dem Muskelaufbau schadet wenn ich zu wenig Kohlenhydrate zu mir nehme und der Muskelaufbau verlangsamt wird oder das ich sogar Muskeln verliere!

...zur Frage

In 3 Wochen zum Six Pack

So meine frage bezieht sich auf ein schönes durchtrainiertes Six pack. Ich habe schon früher für meinen Bauchmuskel trainiert wobei ich schon beim anspannen was hartes spüren kann, doch darüber ist der Speck. Ich habe nun angefangen zielstrebig dafür zu arbeiten um in 3 Wochen einen Six Pack zu sehen zu bekommen. Schaffe ich das mit meinem Plan:

Montag:

Hantel- 50 wdh 3 sätze

30 Liegestütze ( beine gekreutz auf bank) 3 sätze

Ich weiß nicht wie man das Gerät bezeichnet, das hat so 2 Federn ( für jeweils eine Hand) die man bis zur Brust ziehen muss, man sitzt dabei aufn Stuhl oder so und zieht die Federn vom Boden zur Brust -30 wdh 3 Sätze

Dienstag:Videolink als Kommentar- 3 Sätze also 3 mal 8 Minuten

Mittwoch: Hantel- 50 wdh 3 sätze

30 Liegestütze ( beine gekreutz auf bank) 3 sätze

und die Feder 30 wdh 3 sätze

Donnerstag: Videolink als Kommentar- gleiche wie am Dienstag

Freitag: Pause

Samstag: Hantel- 50 wdh 3 sätze

30 Liegestütze ( beine gekreutz auf bank) 3 sätze

und die Feder 30 wdh 3 sätze

Videolink als Kommentar- gleiche wie am Dienstag

Sonntag: Pause

Und natürlich jeden Tag 30 Min Crosstrainer, starke stufe = starkes schwitzen und täglich 3-4,5 liter Wasser und ernährung brauche ich tipps, also auf möglich fettfreies und nichts süßes achte ich aber was genau weiß ich nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?