Wie anstrengend ist Telemark-Skifahren?

1 Antwort

ich weiß nicht, ob man das überhaupt so sagen kann. der Grad der Anstrengung hängt doch vor allem vom individuellen Können ab. Je besser man eine Sporttechnik beherrscht, um so weniger anstrengend ist die Sportart. Telemark ist eine technisch ansruchsvolle Sportart, die ganz einfach sein kann, wenn man die Fahrtechnik beherrscht. Außerdem, mit was soll man es vergleichen? Das hängt doch auch stark von Pistenverhältnissen ab.

Wie verhalte ich mich beim Skifahren wenn ich auf Eis fahren (muss) ?

Habe vor kurzem erst wieder festgestellt wie blöd es sich anfühlt, wenn man merkt, dass man gerad über Eis fährt. Werde dabei immer stocksteif und trau mich nicht irgendwas zu machen und leg mich dann meistens. Das tut nur auf Eis wirklich weh, nur ich weiß echt nicht was ich stattdessen tun sollte ? Erkenne die Stellen oft einfach zu spät...

...zur Frage

Reflexe beim Handballtorwart?

Hallo, ich habe seit kurzem auch mit dem Handballsport begonnen und bin sehr begeistert. Habe da so einige Frage bezgl. des Torwartes und seinen Reflexen. Vllt. kann mir da jmd. weiterhelfen. Danke im Voraus ! :)

  1. Sind Reflexe ausschlaggebend für die Leistung eines Torhüters?

  2. Sind Reflexe trainierbar ud wie?

  3. Welche andere Leistungskomponenten müssen vorhanden sein? Sind sie wichtiger als Reflexe?

  4. Wie nehmen die andere Leistungskomponenten Einfluss auf den Torwart?

Sportliche Grüße

...zur Frage

Ab wann ist man beim Skifahren noch Anfänger und ab wann mittelmäßiger Fahrer?

Sind Skier, die für Anfänger ausgeschrieben sind wirklich nur für solche gedacht, die es gerade lernen oder heißt Anfänger, dass man noch nicht so viel Fahrerfahrung hat? Kann mich da selber relativ schwer einschätzen. Habe noch nicht die super Ski-Erfahrung (ich habe es aber in einem Kurs, der erine Woche ging gelernt und war danach noch ca. 3 mal Ski fahren), würde mich aber trotzdem als relativ sicheren Fahrer einschätzen.

...zur Frage

blähbauch oder dick?

hallo. habe ein problem mit meinem bauch. habe hier schon einiges gelesen, aber keine antwort gefunden. bin 27 jahre alt, wiege 52 kilo und bin 1,68 m groß, ich weiß nicht ob ich einen blähbauch habe,er ist dick, sieht aus als sei ich schwanger, bin ich aber definitiv nicht, beschwerden die auf ein blähbauch hindeuten habe ich auch nicht. bin am ganzen körper eigentl. normal schlank, außer am bauch. wenn ich ihn anspanne, fühle ich, dass er sich hart anfühlt und dass ich da zwar eine minnimale fettschicht habe. kann mir jemand bitte weiterhelfen oder sollte ich mich viell. mal beim arzt informieren? danke schon mal im voraus...

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen beim Tennis

Hallo

Ich bin 14 Jahre alt und spiele fortgeschritten Tennis(Turniertennis auf Jugendebene).

Seit einem Monat habe ich ständig Rückenschmerzen beim Aufschlag. Seit kurzem kann ich meinen Oberkörper nicht mehr drehen, da die Schmerzen so stark sind. Jede Bewegung verursacht höllische Schmerzen. An Tennis ist da nicht mehr zu denken. Die Rückenschmerzen sind im Bereich des unteren Rückens auf der linken Seite der Wirbelsäule.

Was könnte das sein? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es da?

Kann ich meinen Rücken mit speziellen Übungen stärken sobald der Schmerz abgeklungen ist?

Hoffe dass mir jemand weiterhelfen kann.

...zur Frage

Warum kann ich nicht niederpulsig joggen?

Ich habe diesen Sommer angefangen, regelmässig zu joggen. (Hab auch vorher schon Sport gemacht, aber halt nicht so regelmässig und kaum gejoggt) Nun weiss ich schon lange, dass mein Puls eher hoch ist (Ruhepuls ca. 75-80) Habe übrigens Normalgewicht (58kg bei 1.62m Grösse). Seit kurzem habe ich eine Pulsuhr. Da fällt mir auf, was ich früher auch schon im Fitnesscenter bei den Crosstrainern mit integrierter Pulskontrolle beobachtet habe: Mein Puls ist bei einem für mich angenehmen Tempo viel zu hoch, mind. 160. Kommt eine Steigung oder wenn ich kurz beschleunige, geht der Puls locker bis auf 180. Ab 180 wird's langsam ziemlich anstrengend und ich merke, dass ich anfange zu übersäuern, wenn ich länger auf dem Niveau bleibe. 160-170 halte ich aber locker 30min durch. Ich jogge eh schon ziemlich langsam, und noch langsamer geht eigentlich fast nicht, das wäre dann schon walken und das will ich nicht.

Ich hab mir dann gedacht, dass halt meine Pulsfrequenz grundsätzlich ca. 20 Schläge höher ist als beim Durchschnitt..

Nun habe ich die Pulsuhr aber neulich beim Schwimmen getragen. Wenn ich da so im "Ausdauertempo" schwimme, ist der Puls selten über 140. Um ihn auf 160 zu bringen muss ich schon einen Spurt hinlegen.

Ich find das irgendwie unlogisch. Warum komme ich beim Joggen gleich auf 160 und beim Schwimmen dümple ich in der sog. Fettverbrennungszone herum??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?